Abo
  • Services:

Rosettastein digital: Microsofts unsterbliche Daten

Neues Patent für jahrhundertelange Datenspeicherung

Ein im Januar 2007 veröffentlichtes Patent von Microsoft, das bereits 2005 eingereicht wurde, sorgt in der US-Presse für Furore. Wie Microsoft-Forscher nun einer Tageszeitung verrieten, arbeiten sie schon lange an der Idee, persönliche Daten eines Menschen in digitaler Form in einem Artefakt zu speichern, das Jahrhunderte überdauern kann und die Informationen dann auch wieder herausrückt.

Artikel veröffentlicht am ,

So zieht die Tageszeitung "Seattle Post-Intelligencer" in einem Artikel auch den Vergleich mit den auf den Raumsonden Voyager 1 und 2 angebrachten goldenen Schallplatten. Auf diesen Scheiben waren sowohl Sprachaufnahmen als auch Naturklänge der Erde gespeichert wie auch eine Bauanleitung für den Plattenspieler in Symbolform. Die Idee der von Microsoft auch "Immortal Computing" genannten Technologie ist dieselbe: Auf einem physischen Gegenstand sollen Daten und die Anleitung zum Abruf derselben gespeichert werden.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Von diesen Objekten existieren noch keine Bilder und es ist in ferner Zukunft daran gedacht, dass diese Objekte selbsttätig Kontakt mit den Nachfahren eines Menschen aufnehmen, nachdem sie von Archäologen zum Leben erweckt wurden. Microsoft denkt etwa daran, die Geräte E-Mails an Enkel verschicken zu lassen. Da die Bedienungsanleitungen in mehreren Sprachen verfasst sein sollen, drängt sich auch der Vergleich zum Stein von Rosetta auf.

Kern der bisherigen Forschung ist ein Microsoft-Patent, das vor allem einen Datenspeicher beschreibt, der ohne bewegliche Teile auskommt. Wann ein derartiges Gerät als Prototyp fertig gestellt werden könnte, verrieten die Wissenschaftler noch nicht. Der Post-Intelligencer zitiert den Microsoft-Forscher Andy Wilson: "Das ist ein absolutes Langzeit-Projekt".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ThadMiller 04. Feb 2007

Das Ei wurde von einem Vogel (noch nicht ganz Huhn) gelegt, der sich mit einem anderen...

serious 24. Jan 2007

... oder die Wiedergaberechte sind abgelaufen (siehe z.b. DRM-systeme, die das file nach...

Alle Rechte... 24. Jan 2007

Typischer Fall von keine Ahnung? 1. Das Medium wo die Information gespeichert ist, ist...

DexterF 23. Jan 2007

In Kupfer. Bäm. Aber nicht mit nem LG-Kupferstanzer, dann halten die nur 3 Jahre in der...

Fladi 23. Jan 2007

Das Ding soll, nachdem es ausgegraben wurde auch noch Emails senden? Ich denke doch, dass...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /