Abo
  • Services:

ALchemie - XP-Spiele wieder mit 3D-Sound unter Vista

Windows-XP-Spiele, welche die OpenAL bereits nutzen, darunter etwa Battlefield 2142 und auf der Doom-3-Engine basierende Titel, brauchen ALchemy nicht und bleiben von Microsofts Absägen der eigenen proprietären Schnittstellen unbehelligt. Eine Liste von OpenAL-Spielen findet sich auf der offiziellen Website OpenAL.org.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Osnabrück
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Der ALchemy-Installer erkennt in der Beta-Version derzeit nur einige bekanntere Spiele, da bestimmte Dateien in den jeweiligen Verzeichnissen ausgetauscht werden müssen. ALchemy kann das nur bei von Creative vorgesehenen Titeln automatisch erledigen.

Allerdings erklärt eine Anleitung erfahreneren Nutzern, wie ALchemy auch mit bisher vom Installer noch nicht erkannten Spielen genutzt werden kann. Weitere Spiele sollen auf Anregung der Nutzer bald hinzugefügt und vom ALchemy-Installer erkannt werden.

Unterstützt werden derzeit laut Creative die folgenden Spiele: Battle for Middle Earth 2, Call of Duty, Call of Duty 2, Diablo 2, Everquest 2, F.E.A.R., Full Spectrum Warrior, Full Spectrum Warrior: Ten Hammers, Guild Wars, GTA: San Andreas, Hitman: Blood Money, Max Payne 2, Medieval 2: Total War, Neverwinter Nights, Neverwinter Nights 2, NOLF 2 und Rome: Total War.

Die Alchemy-Beta findet sich zum Download auf der Creative-Labs-Website.

 ALchemie - XP-Spiele wieder mit 3D-Sound unter Vista
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

EaTh 08. Jul 2007

LOL! ich hab selten son Müll gelesen. ach übrigens, eigentlob stinkt, das stinkt nochmehr!

Abroxas 06. Feb 2007

ja und genau diese spieler haben auch selten schonmal was von shader modellen gehört...

Abroxas 06. Feb 2007

das hat grad noch gefehlt

hhlnh 26. Jan 2007

es ist proprietär.

DrAgOnTuX 24. Jan 2007

Das lädt die Daten von der Festplatte die dann gecachet werden um dann im Spiel genutzt...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /