Abo
  • Services:

Telekom verspricht besseren Service

Führung des Privatkundengeschäfts wird neu ausgerichtet

Die Deutsche Telekom richtet die Führung des Privatkundengeschäfts in Deutschland neu aus und verspricht deutliche Verbesserungen beim Service, vor allem in Sachen DSL. Künftig soll ein integriertes "Sales & Service Führungsteam" die übergreifende Koordination aller Service- und Vertriebsthemen für T-Com, T-Mobile Deutschland und T-Punkt übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Handlungsbedarf sieht die Telekom vor allem im Bereich DSL. Auf Grund des hohen Auftragsvolumens bei der Bereitstellung von DSL-Produkten gebe es in Sachen Service-Qualität großen Handlungsbedarf. Unter anderem soll die Erreichbarkeit der Call-Center verbessert werden, Gleiches gilt für die "Termintreue" im Technischen Kundendienst.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. AIRTEC Pneumatic GmbH, Reutlingen

"Der Kundenservice muss deutlich besser werden. Wir werden diese Themen jetzt mit den vereinten Kräften unseres integrierten Teams angehen", sagt Timotheus Höttges, Vorstand T-Com, Sales & Service Deutschland der Deutschen Telekom.

Um zukünftig Kunden aus einer Hand zu bedienen und einen einheitlichen Marktangang über alle Kanäle sicherzustellen, wird ein integriertes Team gebildet. Dabei werden die Sales- und Serviceaufgaben in Personalunion bei T-Com und T-Mobile Deutschland geführt. Zudem werden im T-Com-Bereichsvorstand durch die Ressorts Vertrieb, Technischer Kundendienst, Service sowie Markt- und Qualitätsmanagement die Verantwortlichkeiten und Serviceaufgaben aufgewertet. Die strategische Geschäftsfeldverantwortung von T-Com, T-Mobile Deutschland und der T-Punkt Vertriebsgesellschaft wird dabei nicht geändert.

Phillipp Humm verantwortet als T-Com-Bereichsvorstand Vertrieb und als Geschäftsführer Vertrieb T-Mobile Deutschland den direkten und den indirekten Vertrieb, den E-Channel und das Vertriebsmarketing. Weiterhin ist er Sprecher der Geschäftsleitung von T-Mobile Deutschland und Mitglied des Executive Committees bei T-Mobile International. Thomas Berlemann verantwortet künftig den Kundenservice im T-Com-Bereichsvorstand und gleichzeitig als Geschäftsführer bei T-Mobile Deutschland. Diese Funktion umfasst auch die Führung aller Call-Center-Aktivitäten von T-Com und T-Mobile mit rund 130 Millionen Kontakten jährlich.

Roland Folz übernimmt das neue Vorstandsressort Technischer Kundendienst und ist damit verantwortlich für die deutliche Steigerung der Qualitätsziele bei der Einrichtung und Entstörung aller Telekommunikationsleistungen. Dazu gehört auch die Termintreue der Servicetechniker bei der Installation von Festnetzanschluss, DSL-Anschluss oder T-Home bei den Kunden. Thomas Dannenfeldt verantwortet den T-Com-Vorstandsbereich Markt- und Qualitätsmanagement. In dieser Funktion konzentriert er sich auf die Steuerung der vertriebs- und servicerelevanten Querschnittsfunktionen in Deutschland, wie beispielsweise Vertriebssteuerung und alle kundenrelevanten Prozesse. Der T-Com-Vorstandsbereich Qualität und Prozesse wird in den Vorstandsbereich Markt- und Qualitätsmanagement integriert.

Als neuer Geschäftsführer für die T-Punkt-Vertriebsgesellschaft soll Thomas Freude das Team zum 1. April 2007 vervollständigen. Zuletzt war er als Geschäftsführer für den stationären Einzelhandel bei der Otto-Gruppe verantwortlich.

Wie im Rahmen der im Dezember angekündigten neuen Konzernverantwortlichkeiten vorgestellt, wird die Produktentwicklung - die von Hamid Akhavan verantwortet wird - gebündelt, zentral zu T-Online verlagert und in die Hände von Christopher Schläffer als Group Product & Innovation Officer gelegt. Burkhard Graßmann und Bernd Kolb verlassen den Bereichsvorstand.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Telekomgestresster 25. Mär 2010

Telekom ist immer noch eine Katastrophe! Heute sollten wir auf V-DSL umgestellt werden...

Benjamin Lauer 18. Mär 2008

Ich bin der Meinung, die Telekom handelt hier nicht korrekt. Klar lohnt es nicht, wenig...

Kleba 27. Jan 2007

das war das einzige was in 12 Jahren Kundschaftszeit an "Problemen" auftrat.

sulfa 24. Jan 2007

Hör ich immer wieder - hatte aber selbst noch nie Probleme - musste bei meiner Freundin...

Quoc-Duy 24. Jan 2007

T-Com .... nicht nur im Laden sondern auch unterwegs ( mit KFZ Kentzeichen wie z.B BN...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /