Telekom verspricht besseren Service

Führung des Privatkundengeschäfts wird neu ausgerichtet

Die Deutsche Telekom richtet die Führung des Privatkundengeschäfts in Deutschland neu aus und verspricht deutliche Verbesserungen beim Service, vor allem in Sachen DSL. Künftig soll ein integriertes "Sales & Service Führungsteam" die übergreifende Koordination aller Service- und Vertriebsthemen für T-Com, T-Mobile Deutschland und T-Punkt übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Handlungsbedarf sieht die Telekom vor allem im Bereich DSL. Auf Grund des hohen Auftragsvolumens bei der Bereitstellung von DSL-Produkten gebe es in Sachen Service-Qualität großen Handlungsbedarf. Unter anderem soll die Erreichbarkeit der Call-Center verbessert werden, Gleiches gilt für die "Termintreue" im Technischen Kundendienst.

Stellenmarkt
  1. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
Detailsuche

"Der Kundenservice muss deutlich besser werden. Wir werden diese Themen jetzt mit den vereinten Kräften unseres integrierten Teams angehen", sagt Timotheus Höttges, Vorstand T-Com, Sales & Service Deutschland der Deutschen Telekom.

Um zukünftig Kunden aus einer Hand zu bedienen und einen einheitlichen Marktangang über alle Kanäle sicherzustellen, wird ein integriertes Team gebildet. Dabei werden die Sales- und Serviceaufgaben in Personalunion bei T-Com und T-Mobile Deutschland geführt. Zudem werden im T-Com-Bereichsvorstand durch die Ressorts Vertrieb, Technischer Kundendienst, Service sowie Markt- und Qualitätsmanagement die Verantwortlichkeiten und Serviceaufgaben aufgewertet. Die strategische Geschäftsfeldverantwortung von T-Com, T-Mobile Deutschland und der T-Punkt Vertriebsgesellschaft wird dabei nicht geändert.

Phillipp Humm verantwortet als T-Com-Bereichsvorstand Vertrieb und als Geschäftsführer Vertrieb T-Mobile Deutschland den direkten und den indirekten Vertrieb, den E-Channel und das Vertriebsmarketing. Weiterhin ist er Sprecher der Geschäftsleitung von T-Mobile Deutschland und Mitglied des Executive Committees bei T-Mobile International. Thomas Berlemann verantwortet künftig den Kundenservice im T-Com-Bereichsvorstand und gleichzeitig als Geschäftsführer bei T-Mobile Deutschland. Diese Funktion umfasst auch die Führung aller Call-Center-Aktivitäten von T-Com und T-Mobile mit rund 130 Millionen Kontakten jährlich.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Roland Folz übernimmt das neue Vorstandsressort Technischer Kundendienst und ist damit verantwortlich für die deutliche Steigerung der Qualitätsziele bei der Einrichtung und Entstörung aller Telekommunikationsleistungen. Dazu gehört auch die Termintreue der Servicetechniker bei der Installation von Festnetzanschluss, DSL-Anschluss oder T-Home bei den Kunden. Thomas Dannenfeldt verantwortet den T-Com-Vorstandsbereich Markt- und Qualitätsmanagement. In dieser Funktion konzentriert er sich auf die Steuerung der vertriebs- und servicerelevanten Querschnittsfunktionen in Deutschland, wie beispielsweise Vertriebssteuerung und alle kundenrelevanten Prozesse. Der T-Com-Vorstandsbereich Qualität und Prozesse wird in den Vorstandsbereich Markt- und Qualitätsmanagement integriert.

Als neuer Geschäftsführer für die T-Punkt-Vertriebsgesellschaft soll Thomas Freude das Team zum 1. April 2007 vervollständigen. Zuletzt war er als Geschäftsführer für den stationären Einzelhandel bei der Otto-Gruppe verantwortlich.

Wie im Rahmen der im Dezember angekündigten neuen Konzernverantwortlichkeiten vorgestellt, wird die Produktentwicklung - die von Hamid Akhavan verantwortet wird - gebündelt, zentral zu T-Online verlagert und in die Hände von Christopher Schläffer als Group Product & Innovation Officer gelegt. Burkhard Graßmann und Bernd Kolb verlassen den Bereichsvorstand.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Telekomgestresster 25. Mär 2010

Telekom ist immer noch eine Katastrophe! Heute sollten wir auf V-DSL umgestellt werden...

Benjamin Lauer 18. Mär 2008

Ich bin der Meinung, die Telekom handelt hier nicht korrekt. Klar lohnt es nicht, wenig...

Kleba 27. Jan 2007

das war das einzige was in 12 Jahren Kundschaftszeit an "Problemen" auftrat.

sulfa 24. Jan 2007

Hör ich immer wieder - hatte aber selbst noch nie Probleme - musste bei meiner Freundin...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroautos
Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
Artikel
  1. Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
    Klima-Ticket
    Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

    Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

  2. Maniac & Sane: E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut
    Maniac & Sane
    E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut

    Ein Lastenfahrrad von Maniac & Sane ist mit einem Carbonrahmen ausgerüstet, besonders leicht und auch als E-Bike erhältlich.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü günstig wie nie: 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€) [Werbung]
    •  /