Abo
  • IT-Karriere:

1-kg-Subnotebook und 1,3-kg-Tablet-PC mit GeForce Go 7300

LG Electronics stellt fast baugleiche Mobilgeräte A1 und C1 vor

Als einer der ersten Gerätehersteller hat LG Electronics nun ein leichtgewichtiges Notebook und einen nur minimal schwereren Tablet-PC vorgestellt, die mit einem eigenständigen Grafikchip aufwarten und damit auch für Spiele und Multimedia-Anwendungen etwas interessanter sind. So steht dem jeweils zum Einsatz kommenden Intel-CoreDuo-Prozessor Nvidias Low-End-Notebook-Grafikchip GeForce Go 7300 zur Seite.

Artikel veröffentlicht am ,

LG-A1
LG-A1
Das Subnotebook A1 und der Tablet-PC C1 sind zudem laut LG je mit einem 10,6-Zoll-LCD mit WXGA-Auflösung (1.280 x 768 Pixel) bestückt, beim C1 lässt es sich um 180 Grad drehen und ist berührungsempfindlich. Während das A1 nur 1 kg auf die Waage bringt, wiegt der ansonsten baugleiche C1 mit 1,31 kg etwas mehr.

Stellenmarkt
  1. HRG Hotels GmbH, Berlin
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Beide Geräte bieten dem Ultra-Low-Voltage-Prozessor vom Typ CoreDuo U2500 mit 1,2 GHz Taktfrequenz und einem Intel-915PM-Express-Chipsatz den eingangs erwähnten GeForce-Go-7300-Grafikchip und 1 GByte DDR2-533-Speicher (2x 512 MByte). Der Arbeitsspeicher ist laut LG über eine dritte Speicherbank auf 1,536 GByte aufrüstbar - und dient leider auch als Grafikspeicher. Eigenen Speicher hat der GeForce-Chip leider nicht zur Verfügung, was wieder Leistung kostet.

LG-C1
LG-C1
Dazu kommen noch eine 80-GByte-Festplatte (1,8 Zoll, 4200 U/Min), ein Speicherkartenleser (XD/SD/MMC/MS/MS Pro, Compact Flash Typ I) sowie ein externer Double-Layer-DVD-Brenner. Von Hause aus integriert sind Bluetooth 2.0/EDR sowie die obligatorische WLAN-Unterstützung nach IEEE 802.11 a, b und g. Da es weder einen PC-Card- noch einen Express-Card-Slot gibt, könnte es schwierig werden, LGs A1 und C1 beispielsweise auf künftige Funktechnik aufzurüsten.

Die Tastatur des Subnotebooks und des Tablet-PCs ist mit einem Touchpad versehen. Die Gewichtsangaben von LG gelten inklusive des mitgelieferten 3-Zellen-Li-Ion-Akkus, mit dem eine Laufzeit von bis zu 3 Stunden versprochen wird. Mit dem optionalen 6-Zellen-Akku lässt sich diese Zeit verdoppeln, dann wächst aber auch das Gewicht etwas an. Auch einen 9-Zellen-Akku gibt es als Zubehör.

Beide Modelle sind laut LG ab Ende Januar 2007 erhältlich, das Subnotebook A1 für 1.999,- Euro und der Tablet-PC C1 für 2.299,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

Werner 19. Mär 2007

Ich habe das Notebokk in der 1,3 Variante. Habe es mir gekauft, weil ich selten spiele...

OldBits 28. Feb 2007

Mit dem im vollen Betrieb unterklappbaren Akku des LG dürfte sich die Laufzeit nicht...

............. 23. Jan 2007

nochmal danke für die hilfe!! werde mich mit dem x31 mal näher auseinander setzen. (ich...

lulu23 23. Jan 2007

Geiz wiegt halt mehr. Mindestens 2,5kg, wobei das noch zu viel ist!

JoeJoe123 23. Jan 2007

Also mir fehlt da leider auch noch UMTS und gegen WiMax hätte ich auch nichts gehabt. Für...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /