• IT-Karriere:
  • Services:

GPS-/GSM-Kästchen zur Überwachung von Auto und Wohnmobil

Alarm bei Positionsveränderung und Notruffunktion

Der finnische Hersteller Benefon bringt mit dem TWIG Locator ein kleines GPS-/GSM-Gerät auf den Markt, mit dem der Besitzer Objekte wie beispielsweise ein Auto überwachen kann. Trägt er den Minisender bei sich, kann er in einer Notfallsituation lokalisiert werden und über den Notrufknopf einen Hilferuf starten.

Artikel veröffentlicht am , yg

GPS-Empfänger TWIG-Locator
GPS-Empfänger TWIG-Locator
Der TWIG Locator enthält einen kombinierten GPS-/GSM-Chip, über den das Gerät geortet werden kann. Zugleich kann ein Notruf über das GSM-Netz übermittelt werden. Genutzt werden die GSM-Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. BIPSO GmbH, Singen

Das 26 x 45 x 75 mm große Kästchen besitzt eine Paniktaste und ein integriertes Mikrofon. So kann auf Knopfdruck z.B. bei einem Unfall Hilfe herbeigerufen werden. Die Helfer erhalten hierbei die genauen Positionsdaten und können im Notfall mithören, was passiert ist. Der Hilferuf geht an eine vorher eingestellte Rufnummer. Über diese Verbindung ist damit aber nur die Kommunikation in eine Richtung möglich. Fragen stellen kann der Angerufene nicht.

Darüber hinaus eignet sich das GPS-Modul zum Überwachen von Autos, Motorrädern, Booten und ähnlichen Objekten. Wer Angst um seine Fahrzeuge hat, kann sie im Notfall via GPS verfolgen. Dabei kann das Gerät einen Alarm aufs Handy schicken, wenn sich unerwartet die Position des Fahrzeugs ändert. Der Alarm geht leider auch los, wenn das Auto wegen Falschparkens abgeschleppt wird.

Besitzer des Handys TWIG Discovery sollen den Weg, den der Locator nimmt, auf dem Display des Handys verfolgen können. Alternativ bietet TWIG einen Service im Internet, über den der Locator beobachtet werden kann. Damit die GPS-Daten auf einer Karte aufgespürt werden können, muss allerdings im Gerät selbst die Überwachungsfunktion aktiviert sein.

Das Gerät soll Erschütterungen vertragen und spritzwassergeschützt sein. Wie lange der integrierte Akku hält, hat der Hersteller nicht verraten. Geladen wird der Akku über ein Ladegerät oder Mini-USB.

Der TWIG Locator soll ab sofort im Fachhandel oder über twigworld.com zu einem Preis von 399,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

draco2111 01. Feb 2007

Gibt es. Zum Beispiel den UniLocator der Firma PVT: http://www.pvt-online.de...

Jutta 23. Jan 2007

und dann z.B. loxtrax oder eine vergleichbare Software wie AFTrack für Symbian Handies...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /