Abo
  • Services:

Oracle bringt Linux-Management-Lösung

Ergänzung zu Oracles Unbreakable Linux

Mit dem Oracle Managment Pack für Linux hat Oracle nun auch eine Management-Lösung für sein Unbreakable-Linux-Programm vorgestellt. Oracle wirbt vor allem damit, dass es sich um eine einheitliche Lösung handelt, um Server, Anwendungen und Datenbanken zu verwalten, während man bei anderen Anbietern einzelne Werkzeuge kaufen müsse.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

So bietet das Managment Pack die Möglichkeit, Server automatisch mit vorgefertigten Images zu installieren, so dass neben dem eigentlichen Betriebssystem darauf auch gleich bestimmte Anwendungen laufen. Zudem integriert die Lösung eine Patch-Verwaltung, die direkt an das Unbreakable Linux Network angeschlossen ist, um hierüber neue Updates zu beziehen. Zudem bietet Oracles Lösung die Möglichkeit, Informationen über Hardware und Konfiguration der angeschlossenen Rechner zentral zu sammeln und auszuwerten.

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel bei Hamburg
  2. DEUTZ AG, Köln

Auch Server-Überwachung ist integriert und die Server-Verwaltung soll ebenfalls über das Management Pack erfolgen. Klar, dass dies auch Server mit Oracles Datenbank einschließt. Ferner lassen sich über die Software Aufgaben erstellen, die dann von den einzelnen Servern ausgeführt werden, so dass keine Notwendigkeit für extra eingerichtete Cron-Jobs auf den Servern mehr besteht.

Das Management Pack ist in den kostenpflichtigen Support-Angeboten Basic und Premier enthalten, steht aber auch zum kostenlosen Download in einer Linux- und Windows-Version bereit.

Oracle bietet seit Oktober 2006 eine auf Red Hat Enterprise Linux (RHEL) basierende Linux-Distribution an und verkauft Support hierfür. Die Preise liegen unterhalb denen von Red Hat, womit Oracle hauptsächlich argumentiert. Während der Datenbank-Anbieter jedoch etwa Binärkompatibilität zu RHEL verspricht, kann diese laut Red Hat nicht gewährleistet werden. Auch die aktuelle Ankündigung ist wieder ein Seitenhieb gegen Red Hat, weist Oracle doch explizit darauf hin, dass nur die eigene Managment-Suite komplett eine einheitliche Lösung sei, während man bei anderen Anbietern mehrere Werkzeuge kaufen und selbst integrieren müsse.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 16,99€
  3. 19,99€

Pilgervater 23. Jan 2007

Juhuu ich bin der Erste!


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /