• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Vista - Arbeiten an Service Pack 1 begonnen

Microsoft plant erstes Service Pack für Vista im zweiten Halbjahr 2007

Noch ist Windows Vista nicht breit verfügbar, da plant Redmond bereits ein erstes Service Pack für die neue Windows-Version. Partner und Kunden können sich an einem Testprogramm beteiligen, in dessen Rahmen Vorabversionen des Service Packs getestet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer an diesem Programm (Technology Adoption Program (TAP)) teilnehmen will, muss sich bereit erklären, die Vorabversionen des Service Packs 1 für Windows Vista in laufenden Arbeitsumgebungen zu testen. Dazu müssen wichtige Versionen innerhalb von 30 Tagen nach Erscheinen aufgespielt und Testergebnisse an Microsoft gemeldet werden. Zudem müssen Kunden oder Partner ein bis zwei Personen zu Trainigszwecken nach Redmond schicken.

Gemäß des Aufrufs zur Mitarbeit an dem Projekt gab Microsoft bekannt, das erste Service Pack für Windows Vista in der zweiten Jahreshälfte 2007 fertig haben zu wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mrfloppy 21. Jun 2007

Was hat das alles mit Vista zu tun ?

Cocoon² 20. Jun 2007

Jaja, auch die unteren Bevölkerungsschichten haben ein Mitrede-Recht ...

lda 14. Feb 2007

Dito, ich wühle mich gerne durch Gentoo-Linux, bin aber auch Microsoft Action Pack...

Nameless 26. Jan 2007

Wer ist so blöd und spielt Beta-Tester für Microsoft?

thekingofqueens 25. Jan 2007

Der Verdacht ist unbegründet da es ganz normal ist das an einem Produkt auch nach dessen...


Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /