Abo
  • IT-Karriere:

Asus kündigt vorschnell mobile ATI-GPU "Radeon X2300" an

Neuer Grafikchip in 14-Zoll-Notebook

Mit einer Pressemitteilung nimmt Asus die Produktvorstellung von AMD/ATIs neuem mobilen Grafikchip vorweg. Der "Radeon X2300" soll für einen Leistungsschub bei 3D-Spielen auf Notebooks sorgen, steckt aber zuerst in einem fürs Spielen eher weniger geeigneten Rechner.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Asus-Notebook "A8Jr" richtet sich mit seinem 14-Zoll-Display im Breitformat eher an den professionellen Anwender, der Mobilität einem großen Bildschirm vorzieht. Die Anzeige des A8Jr ist verspiegelt, die Auflösung gibt Asus derzeit noch nicht an - und hält sich auch sonst mit technischen Daten zurück.

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. neubau kompass AG, München

Asus-Webseite vom 22. Januar 2007
Asus-Webseite vom 22. Januar 2007
In einer Pressemitteilung auf seiner taiwanischen Webseite nennt Asus nur die Eckdaten des Geräts, betont jedoch auch ausdrücklich, dass der Radeon X2300 im Notebook verbaut sein soll. Zu haben ist der Mobilrechner mit allen Varianten des mobilen Core 2 Duo vom T5500 (1,66 GHz) bis zum T7600 (2,33 GHz). Als Chipsatz dient Intels 945PM, und da für das "Centrino"-Logo auch das WLAN-Modul von Intel stammen muss, gehört auch der 3945ABG mit maximal 54 MBit/s (802.11g) zum Paket. Das Notebook soll knapp 2,4 Kilo wiegen, Asus gibt aber derzeit noch nicht einmal an, ob dabei ein optisches Laufwerk enthalten ist.

ATI wollte auf Anfrage nicht unmittelbar Stellung nehmen und auch nicht erklären, worum es sich beim X2300 handelt. Nach unbestätigten Angaben ist dieser mobile Grafikprozessor noch nicht vom DirectX-10-Chip "R600" abgeleitet, sondern basiert wie die aktuellen X1000-Grafikchips auf dem der Serie R5xx. Dass der X2300 aber existiert, beweist ATI selbst, da die GPU in den Release Notes des Linux-Treibers 8.32.5 von ATI erwähnt wird.

Weitere Angaben zum Asus-Notebook und dem X2300 werden im Laufe der Woche erwartet, nachdem Asus seine Jahresauftaktveranstaltung in München durchgeführt hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 29,99€
  2. 43,99€
  3. (-84%) 5,75€
  4. (-77%) 11,50€

Senior Sanchez 23. Jan 2007

Ich habe so etwas schon gesehen ;) Da liefen dann zur belustigung für die kunden...

DeZomB 23. Jan 2007

Mal sehn ob ATI ihre mobilen R600 schneller ausbringt als nvidia ihre mobilen g80. Wäre...

Hammel 23. Jan 2007

Naja, würde auch sagen: ATI adee, Intel oder NV Hallo. Aber...wenn das Teil...

Denker 23. Jan 2007

Weil es sich um ein "mobilen" Chip, für Notebooks handelt. Die Vermutung das es sich...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 16-Kern-CPU Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
  2. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  3. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher

    •  /