Abo
  • Services:

Microsoft Train Simulator 2 kommt nun doch

Komplett neu entwickelt auf Basis von Flugsimulator-X-Technik

Während Fans von Microsofts Flugsimulator X bereits neue Abenteuer über den Wolken erleben, wird gerade auf Basis der gleichen Simulationssoftware doch noch ein Nachfolger für Microsofts Train Simulator entwickelt. Den ersten Versuch für einen Train Simulator 2 gab das Unternehmen im Jahr 2004 auf - nun wird wieder mit neuem Team an dem Projekt gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwicklung des Train Simulator 2 erfolgt im Microsoft-Spielestudio Aces Studio, von dem auch die anderen Simulationsspiele des Software-Riesen stammen. Die technische Leitung übernimmt Flugsimulator-X-Entwickler Mike Gilbert, der sowohl Hobbypilot als auch seit seiner Jugend Eisenbahn-Fan ist - sich aber nicht als Experten bezeichnen würde.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Der neue Chefdesigner Rick Selby hingegen war - privat, nach seiner regulären Arbeit bei Microsoft - bereits am gelungenen ersten Train Simulator beteiligt und auch im Team für den gescheiterten ersten Train-Simulator-2-Versuch. "Unglücklicherweise haben wir uns dabei mit dem Hammer auf den kollektiven Daumen gehauen", so Selby in seinem Microsoft-Blog.

Beim neuen Train Simulator 2, ein von Grund auf neu entwickeltes Spiel, will man nun alles richtig machen. Bei der technischen Umsetzung wird auf die bestehende Flugsimulator-X-Engine gesetzt. Wann die Simulation so weit ist, wurde noch nicht verraten - und erst im Laufe des Jahres 2007 sollen weitere Details veröffentlicht werden, auch in verschiedenen offiziellen Blogs der einzelnen Entwicklungsteam-Mitglieder Rick Selby, Patrick Cook, Jamie Osborne, Brett Schnepf und Mike Gilbert. Auf der offiziellen Train-Simulator-Webseite bittet Microsoft Zugsimulations-Interessierte um Kommentare und Ideen, einige der bisher eingetroffenen Wünsche sollen bereits geplant sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

Ex-Trainzer 24. Jan 2007

Railsimulator was anders kommt mir nicht auf den Rechner... Da müsste Auran www.auran...

mercury02 23. Jan 2007

ja. genau das heisst es.

Dick Dong 22. Jan 2007

Es soll die FSX-Engine benutzt werden? D.h.: - Schöne Grafik, aber immense Hardware...

Anonymous Coward 22. Jan 2007

Naja, wenn bei einem Train Simulator die Engine des Flugsimulators drinn ist, darf man...

waldopax 22. Jan 2007

also ich wäre ja eigentlich mit dem dx10-patch für den fsx glücklicher :D vllt wird der...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /