Abo
  • Services:

Microsoft Train Simulator 2 kommt nun doch

Komplett neu entwickelt auf Basis von Flugsimulator-X-Technik

Während Fans von Microsofts Flugsimulator X bereits neue Abenteuer über den Wolken erleben, wird gerade auf Basis der gleichen Simulationssoftware doch noch ein Nachfolger für Microsofts Train Simulator entwickelt. Den ersten Versuch für einen Train Simulator 2 gab das Unternehmen im Jahr 2004 auf - nun wird wieder mit neuem Team an dem Projekt gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwicklung des Train Simulator 2 erfolgt im Microsoft-Spielestudio Aces Studio, von dem auch die anderen Simulationsspiele des Software-Riesen stammen. Die technische Leitung übernimmt Flugsimulator-X-Entwickler Mike Gilbert, der sowohl Hobbypilot als auch seit seiner Jugend Eisenbahn-Fan ist - sich aber nicht als Experten bezeichnen würde.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der neue Chefdesigner Rick Selby hingegen war - privat, nach seiner regulären Arbeit bei Microsoft - bereits am gelungenen ersten Train Simulator beteiligt und auch im Team für den gescheiterten ersten Train-Simulator-2-Versuch. "Unglücklicherweise haben wir uns dabei mit dem Hammer auf den kollektiven Daumen gehauen", so Selby in seinem Microsoft-Blog.

Beim neuen Train Simulator 2, ein von Grund auf neu entwickeltes Spiel, will man nun alles richtig machen. Bei der technischen Umsetzung wird auf die bestehende Flugsimulator-X-Engine gesetzt. Wann die Simulation so weit ist, wurde noch nicht verraten - und erst im Laufe des Jahres 2007 sollen weitere Details veröffentlicht werden, auch in verschiedenen offiziellen Blogs der einzelnen Entwicklungsteam-Mitglieder Rick Selby, Patrick Cook, Jamie Osborne, Brett Schnepf und Mike Gilbert. Auf der offiziellen Train-Simulator-Webseite bittet Microsoft Zugsimulations-Interessierte um Kommentare und Ideen, einige der bisher eingetroffenen Wünsche sollen bereits geplant sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ex-Trainzer 24. Jan 2007

Railsimulator was anders kommt mir nicht auf den Rechner... Da müsste Auran www.auran...

mercury02 23. Jan 2007

ja. genau das heisst es.

Dick Dong 22. Jan 2007

Es soll die FSX-Engine benutzt werden? D.h.: - Schöne Grafik, aber immense Hardware...

Anonymous Coward 22. Jan 2007

Naja, wenn bei einem Train Simulator die Engine des Flugsimulators drinn ist, darf man...

waldopax 22. Jan 2007

also ich wäre ja eigentlich mit dem dx10-patch für den fsx glücklicher :D vllt wird der...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /