Sparmodell E4300: Core 2 Duo unter 170,- Euro

Neuer Intel-Prozessor besonders günstig und sparsam

Seit dem 21. Januar 2007 liefert Intel den "Core 2 Duo E4300" aus. Der kleinste Prozessor der Serie arbeitet mit einem geringeren FSB-Takt als seine großen Brüder, ist aber nur wenig langsamer und besonders sparsam im Energieverbrauch.

Artikel veröffentlicht am ,

Der E4300 basiert auf der Core-Architektur mit Allendale-Kern, bringt aber im Gegensatz zu allen anderen Modellen des Core 2 Duo die Virtualisierungstechnik "VT" nicht mit. Der einzige weitere technische Unterschied zu den "erwachsenen" Core-2-Duos für den Desktop ist der von effektiv 1.066 auf 800 MHz (200 MHz physikalisch) gesenkte FSB-Takt. Trotz des geringeren Takts passt aber auch der E4300 nur in Mainboards, welche die gegenüber Pentium 4 und Pentium D für den Core 2 Duo geänderte Spannungsversorgung bereitstellen.

Stellenmarkt
  1. Product Manager ERP- und POS-Systeme (m/w/d)
    beauty alliance IT SERVICES GmbH, Bielefeld (Home-Office)
  2. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Mit einem internen Takt von 1,8 GHz ist der E4300 nur 60 MHz langsamer als der bisher günstigste Core 2 Duo E6300 mit 1,86 GHz. Mit diesem und dem E6400 hat der Neuankömmling auch den L2-Cache von 2 MByte gemeinsam, den sich die beiden Kerne teilen müssen. Die schnelleren und deutlich teureren Prozessoren der Serie verfügen über 4 MByte L2-Cache.

Laut Intels offizieller Preisliste für PC-Hersteller und Wiederverkäufer kostet der E4300 in 1.000er-Stückzahlen 163,- US-Dollar gegenüber 183,- US-Dollar für den E6300. Auch wenn einige deutsche Händler wie etwa Alternate die neue CPU derzeit für 169,- Euro anbieten, dürfte der Preis bald unter 150,- Euro fallen, was den neuen Prozessor dann in puncto Preis und Leistung zum Schnäppchen macht.

Trotz des langsameren FSB muss sich der E4300 laut Tests der Kollegen von tecChannel nicht hinter der Konkurrenz verstecken: Er liegt im Schnitt in der Geschwindigkeit mit dem gleich teuren Athlon 64 X2 3800+ gleichauf. Die AMD-CPU verbraucht jedoch noch etwas weniger Strom, aber nur in der raren Variante "Energy Efficient Small Form Factor" (EE SFF).

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Besonders beliebt dürfte der E4300 auch bei Übertaktern werden und damit dem bisher dort beliebten Pentium D 805 nachfolgen. Es muss sich aber durch Tests an mehreren Prozessoren noch zeigen, ob viele Exemplare ein Umstellen des FSB-Taktes auf effektiv 1.066 MHz mitmachen. Der kleine Core 2 Duo müsste dann mit 2,4 GHz arbeiten, was einem Drittel mehr Takt entspricht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DexterF 25. Jan 2007

Hat Mama keinen Lutscher für dich?

ZiFFar 23. Jan 2007

In Ordnung ich nehme alles zurück. Statements von THG wie z.B.: "Wir entschieden uns für...

th 23. Jan 2007

gewinnen sie im Moment nicht noch Anteile?

Sparer 23. Jan 2007

Im Mediamarkt gibt es einen Microstar für 399 Euro, das nenne ich ein Sparmodell. Es hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kamerasystem
Tesla gibt Ultraschallsensoren und Parkfunktionen auf

Tesla will auf Ultraschallsensoren in seinen Autos zugunsten des Kamerasystems Tesla Vision verzichten und muss vorübergehend Funktionen streichen.

Kamerasystem: Tesla gibt Ultraschallsensoren und Parkfunktionen auf
Artikel
  1. iOS 16.1: Apple rahmt die Dynamic Island ein
    iOS 16.1
    Apple rahmt die Dynamic Island ein

    Die Dynamic Island beim iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max wird bei dunklen Bildschirmhintergründen übersehen, weshalb Apple nun das Interface ändert.

  2. Streaming: Discovery+ ist als Prime-Video-Channel verfügbar
    Streaming
    Discovery+ ist als Prime-Video-Channel verfügbar

    Zunächst gibt es Discovery+ über Amazons Channel-Angebot von Prime Video nicht in der preisgünstigeren werbefinanzierten Variante. Jahresabos fehlen dauerhaft.

  3. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierten Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.999€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /