• IT-Karriere:
  • Services:

Google will angeblich Buch-Downloads anbieten

Verlage sollen Lesern ganze Bücher online anbieten

Zusammen mit einigen Verlagen will Google künftig Bücher zum Download anbieten, berichtet die Times. Leser sollen dabei komplette Bücher oder auch einzelne Kapitel herunterladen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bücher sollen Nutzer auf dem Bildschirm oder mobilen Endgeräten lesen können, heißt es im Bericht der Times. Das Blatt zitiert Jens Redmer, der für Googles Buch-Suche in Europa verantwortlich ist. Laut Redmer arbeitet Google an einer Plattform, die es Verlagen ermöglicht, Lesern Online-Zugriff auf komplette Bücher zu gewähren.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Nachdem seit Jahren über elektronische Bücher gesprochen wird, sich das Lesen am Bildschirm oder mobilen Endgeräten bislang aber nicht durchsetzen konnte, sieht Google offenbar die Zeit reif für einen neuen Anlauf. Beispielsweise hat Sony im letzten Jahr einen E-Book-Reader mit elektronischer Tinte in Japan auf den Markt gebracht, zusammen mit einem entsprechenden Online-Shop. Und laut Times arbeitet auch Amazon an einem Angebot von Buch-Downloads.

Wann Googles Buch-Downloads starten, ist unklar. Laut Redmer könnte es aber "eher früher als später" so weit sein. Einer von Googles Partnern ist dabei Oxford University Press.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 149,90€ (Bestpreis!)
  3. 214,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)

Alii 23. Jan 2007

Das Lustige an der sache ist das die nun vorhandene Seite und Firma mit schnellen...

Kevinol 22. Jan 2007

Nuja, vielleicht hat einfach nur der andere Autor aufgrund der vorigen absolut...

Youssarian 22. Jan 2007

Vermutlich nicht. Aber darauf, was Einzelne machen, kommt es nicht an. Bei Verfügbarkeit...

c++fan 22. Jan 2007

Wow, der sieht nicht schlecht aus. Aber 650 Euro sind auch nicht wenig.

usp 22. Jan 2007

wie peinlich... und dann auch noch am gleichen tag...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /