Abo
  • IT-Karriere:

Linux-Stiftung gegründet

Open Source Development Labs fusionieren mit der Free Standards Group

Die Open Source Development Labs (OSDL) verschmelzen mit der Free Standards Group (FSG) zu "The Linux Foundation". Mit gebündelten Kräften wollen die beiden Organisationen Linux im Wettbewerb mit geschlossenen Plattformen besser fördern.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter der Linux-Foundation stehen als Gründungsmitglieder Fujitsu, Hitachi, HP, IBM, Intel, NEC, Novell und Oracle. Auch Red Hat beteiligt sich an der Arbeit der neuen Organisation. Jim Zemlin, bisher Chef der Free Standards Group, wird neuer Kopf der Linux-Stiftung.

Stellenmarkt
  1. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg

Die Linux-Foundation soll Linux im Wettbewerb mit der Windows-Plattform einen Schritt voranbringen und die zahlreichen Unternehmen zusammenführen. Linux-Erfinder Linus Torvalds wird von der neuen Stiftung unterstützt, bisher war er an den Open Source Development Labs beschäftigt.

Darüber hinaus will sich die Stiftung Themen wie Rechtsschutz, Standardisierung, Promotion und Zusammenarbeit widmen. Die Stiftung sei gegründet worden, um eine Lücke zwischen Open Source und proprietären Plattformen zu schließen, dabei aber Offenheit, Wahlfreiheit und technische Überlegenheit zu bewahren, heißt es in der Ankündigung der Linux-Foundation.

Dabei will die Stiftung keineswegs in Konkurrenz zu bestehenden Linux-Unternehmen treten oder Linux bauen. Vielmehr will sich die Stiftung darauf konzentrieren, Linux durch finanzielle Unterstützung wichtiger Linux-Entwickler und Angebote zum Rechtsschutz zu schützen. Es sei wichtig, dass Linus Torvalds und andere Linux-Entwickler unabhängig bleiben, sich aber vollkommen auf die Arbeit an Linux konzentrieren können, so die Stiftung. Sie wird sich auch um die Verwaltung der Marke "Linux" kümmern.

Zudem will sich die Stiftung für eine weitergehende Standardisierung einsetzen und ein neutrales Forum zur Zusammenarbeit von Unternehmen stellen.

Noch müssen aber die Mitglieder der beiden Vorgänger-Organisationen der Fusion zustimmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)

ShadowXXX 23. Jan 2007

Es gibt sehr viele Leute die nicht mal Linux mit OpenSource in Verbindung bringen (was u...

peter silium 22. Jan 2007

..dass das ganze auf einmal sehr linux-fixiert klingt. da hat sich open source und free...

ubuntu_user 22. Jan 2007

wobei das ja wohl nur hype ist^^ die kubuntu leute kümmern sich halt um die kde packete...

Franz236 22. Jan 2007

Hey....wusste gar nicht, dass es den Sender gibt...na da weiss ich ja was ich bald...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /