• IT-Karriere:
  • Services:

Mega-Mall 2.0 - Wii-Mii-Verwaltung auf dem PC

Eigene Miis ins Netz stellen und andere herunterladen

In Nintendos Wii-Konsole können sich die Spieler jeweils einen Mii-Charakter erstellen, diesen in Spielen nutzen und dank Übertragung auf den Wiimote-Controller auch mitnehmen. Mit Mii Mega-Mall 2.0 sollen sich die Miis auf Windows-PCs bequemer verwalten und online tauschen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mii Mega-Mall
Mii Mega-Mall
Mii Mega-Mall 2.0 ist eine Anwendung für Windows-PCs, die es erlaubt, mehrere Online-Sammlungen von "Miis" zu durchstöbern und auch eigene Miis hochzuladen. Die kleinen Figuren lassen sich in jeder Nintendo-Wii-Konsole erstellen und Mega-Mall verspricht eine einfachere Handhabung.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen

Einen direkten Zugriff auf die Konsole bietet die Anwendung nicht, so dass die Wiimote jeweils als Zwischenstation genutzt werden muss.

Mii Mega-Mall
Mii Mega-Mall
Um die Miis ins Netz hochzuladen, müssen diese zunächst mit MiiTransfer auf einen PC übertragen werden. MiiTransfer ist in die Software eingebunden, so dass der Anwender nicht mit mehreren Anwendungen hantieren muss. Zudem lässt sich auf bereits vorhandene Mii-Sammlungen von anderen Spielern zugreifen. Diese lassen sich herunterladen und auf die eigene Wiimote übertragen.

Mii Mega-Mall 2.0 benötigt einen Windows-PC mit Bluetooth-Adapter (Widcomm- oder Microsoft-Stack) und dem .Net 2.0 Framework.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 20,49€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 19,99

Sir Paul 21. Jan 2007

Ich glaub ich bin schon zu alt fuer so etwas. Allein der Name Wii-Mii laesst einen...

Winamper 20. Jan 2007

Ja, jetzt eben alles in eine Software gepackt, aber trotzdem irgendwie nicht mein Ding...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
    Weltraumsimulation
    Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

    Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
    2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
    3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

      •  /