Abo
  • Services:

Alienware bringt übertaktetes Notebook mit 2,66 GHz

Mobiler Core 2 Duo ab Werk getunt

Vorerst nur in den USA liefert Alienware eine "Special Edition" seines Notebooks "Area-51 m5790" aus. Der Mobilrechner mit 17-Zoll-Display wird dabei auf Wunsch auch mit einer übertakteten Version von Intels mobilem Core 2 Duo bestückt - mit Intels Segen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das m5790 der Dell-Tochter Alienware gibt es mit sämtlichen Versionen des mobilen Core 2 Duo (Merom-Kern) von 1,66 GHz (T5500) bis zum schnellsten Modell, dem T7600 mit serienmäßigen 2,33 GHz. Intel hat jedoch auch eine Variante dieser CPU namens "Core 2 Duo T7600G" im Programm, bei welcher der Multiplikator nicht fest eingestellt ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. AVU Netz GmbH, Gevelsberg

Alienware Area51-m5790
Alienware Area51-m5790
Diese "G-Version" des Prozessors verbaut Alienware für 100,- US-Dollar Aufpreis gegenüber dem T7600 im m5790 und steigert den Takt um immerhin 14 Prozent auf 2,66 GHz. Dabei wird der Rest des Systems nicht außerhalb der Spezifikationen betrieben. In der kleinsten Konfiguration mit nur einem 512-MByte-Modul mit DDR2-Speicher, nur einer Festplatte und einer Auflösung von 1.440 x 900 Pixeln für das Display kostet das übertaktete Notebook so rund 2.100,- US-Dollar plus Versandkosten.

Rüstet man den Rechner über Alienwares Online-Konfigurator dagegen auf ein Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln, 2 GByte Hauptspeicher, eine mobile Radeon-X1900-Grafikkarte und ein RAID-0 mit 320 GByte aus zwei Festplatten auf, sind bereits rund 3.500,- US-Dollar zu bezahlen. Zwei Grafikkarten, wie bei seinen SLI-Notebooks, bietet Alienware mit diesem Notebook nicht an, für aufwendigere Spiele und Multimedia-Anwendungen dürfte die Leistung aber in der Regel auch so reichen.

In Deutschland bietet Alienware das übertaktete m5790 vorerst nicht an, gab jedoch gegenüber Golem.de an, an einem ähnlichen Notebook bereits zu arbeiten. Und auch in den USA soll der Rechner erst ab dem 31. Januar 2007 ausgeliefert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Christo 21. Jan 2007

Also meine ATI Radeon 9800 läuft bis jetzt ohne Probleme unter Windows. Hab bisher weder...

Judasoffenbarung 21. Jan 2007

Dann hast Du noch nie einen "Mobile" Pentium4 oder Celeron erlebt oder? Aber momentan...

MatzeLoCal 21. Jan 2007

Mein Chef fuhr ein Jahr einen AMG CLK.... wie gesagt fuhr... irgendwie stand die Karre...

name5689 20. Jan 2007

jedem der sich einigermaßen auskennt, ist klar, dass ein übertakteter prozessor im...

DeZomB 20. Jan 2007

Das Design von Alienware gibts schon seit mehrern Jahren.


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /