Abo
  • Services:

Browser-Suite SeaMonkey 1.1 von Mozilla mit Verbesserungen

SeaMonkey 1.1
SeaMonkey 1.1
Tooltips von Webseiten dürfen fortan mehrere Zeilen haben und SeaMonkey gibt einen Warndialog aus, bevor about:config aufgerufen wird. Zudem wurde das Verhalten der SideBar für die Websuche verbessert. Außerdem ist es nun endlich möglich, Adresseinträge ohne großen Aufwand in ein anderes Adressbuch zu übertragen. Wird ein Eintrag per Maus in ein anderes Adressbuch gezogen, wird der Eintrag verschoben. Hält der Nutzer hierbei die Strg-Taste gedrückt, wird der Eintrag kopiert und verbleibt in dem ursprünglichen Adressbuch.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, keine Angabe
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte

Zudem liegt eine überarbeitete Version von ChatZilla bei und das Lesezeichen-Menü sowie die -Toolbar lassen sich über Kontextmenüs steuern. Weitere Änderungen betreffen die E-Mail-Funktionen in SeaMonkey. So wurde das Tagging erweitert, die Einstellungen für den Spam-Filter überarbeitet und die Erkennung von Phishing-E-Mails verbessert. Die Linux- und Mac-Version von SeaMonkey bringt Verbesserungen für die Benachrichtigung neuer Nachrichten.

SeaMonkey 1.1 steht für Windows, Linux und MacOS X zum Download zur Verfügung.

 Browser-Suite SeaMonkey 1.1 von Mozilla mit Verbesserungen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote

Nachtigall 21. Jan 2007

Ihr könnt Euren mist ach gerne selber machen. mfg

lilili 21. Jan 2007

kwt

foresight 20. Jan 2007

Wie wahr, wie wahr... AUGENTIER ;)!

Python 20. Jan 2007

Nebenbei gelte ich - man behauptet das zu Unrecht - als der Schöpfer des schnellsten...

thommy 20. Jan 2007

... -egal ob es sich jetzt um Firefox oder Seamonkey handelt- zeichnen sich dadurch aus...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /