Abo
  • Services:

IBM mit glänzendem Ergebnis

Rund 94 Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahre 2006

Ein Umsatzplus von 7 Prozent auf 26,3 Milliarden US-Dollar meldet IBM für das vierte Quartal 2006. Der Gewinn aus dem weitergeführten Geschäft legte um 8 Prozent auf 3,5 Milliarden US-Dollar zu. IBM-Chef Samuel Palmisano zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis, das über den Erwartungen liegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei konnte IBMs Softwarebereich um 14 Prozent zulegen und erzielte einen Umsatz von 5,6 Milliarden US-Dollar. Die Middleware-Produkte unter den Marken WebSphere, Tivoli, Lotus und Rational legten sogar um 18 Prozent zu. Hingegen ging der Umsatz mit Betriebssystemen um 2 Prozent auf 642 Millionen US-Dollar zurück.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

Der Umsatz bei IBM Global Technology Services erhöhte sich um 7 Prozent auf 8,6 Milliarden US-Dollar, Global Business Servives legte um 6 Prozent auf 4,2 Milliarden US-Dollar zu. Die Systems and Technology Group steuert 7,1 Milliarden US-Dollar zum Umsatz bei, ein Plus von 3 Prozent.

Für das Gesamtjahr meldet IBM einen Umsatz von 91,4 Milliarden US-Dollar, ein Zuwachs von 4 Prozent, das verkaufte PC-Geschäft außen vor gelassen. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft lag 2006 bei 9,4 Milliarden US-Dollar. Zum Jahresende verfügt das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von 10,7 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,84€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 106,34€ + Versand

derPunkt 21. Jan 2007

Die Diskussion, ob Linux oder Windows ist pure Zeitverschwendung. IBM unterstützt...

HP 19. Jan 2007

... nicht. Schon absurd. Wozu arbeitet man eigentlich so hart? HP


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /