Abo
  • Services:

Instant-Messaging-Plattform Meebo bekommt 9 Mio. US-Dollar

Webinterface für diverse IMs

Meebo, ein Unternehmen, das ein AJAX-basiertes Webinterface für diverse Instant-Messaging-Plattformen anbietet, hat in seiner zweiten Finanzierungsrunde 9 Millionen US-Dollar einsammeln können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Finanzierungsrunde wird vom Venture-Capital-Unternehmen Draper Fisher Jurvetson angeführt. Der Erstinvestor Sequoia Capital ist auch wieder dabei. Tim Draper wird zudem in den Aufsichtsrat des Unternehmens berufen.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Meebo soll in den letzten drei Monaten seine Benutzerzahlen verdoppelt haben und mittlerweile eine Million "Kunden" haben. Die Nutzung des Dienstes ist kostenlos und erlaubt ohne Software-Installation über ein Webinterface die Nutzung von ICQ/AIM, Yahoo-Messenger, Google Talk, Jabber und MSN Messenger.

Meebo soll täglich mehr als 1,2 Millionen Login-Vorgänge aufweisen können. Täglich werden im Durchschnitt 75 Millionen Sofortnachrichten über Meebo ausgeliefert. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer eines Nutzers liegt bei 70 Minuten.

Der Dienst wurde im September 2005 gestartet. Ende 2005 erhielt das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Mountain View von Sequoia Capital 3,5 Millionen US-Dollar. Der jetzige Hauptinvestor Draper Fisher Jurvetson (DFJ) war unter anderem an der Finanzierung von Start-ups wie Hotmail, Baidu, Skype, Overture und Interwoven beteiligt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Reinstecker 22. Jan 2007

Och, warten wir doch erst einmal ab. Aus Skype, die anfangs auch noch nix verdient...

Kevinol 20. Jan 2007

Der Wert drückt sich in hohen Userzahlen aus...... Die hatten vor ein paar Jahren z.B...

SirSydom 19. Jan 2007

Puhuhu Eigentor, ein klassisches *lol*


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /