Samsung-Handy: fühlbares Feedback von einem Touchscreen

VibeTonz-Technik verleiht den Berühr-Displays mechanische Eigenschaften

Samsung hat mit dem SCH-W559 ein weiteres Handy herausgebracht, das mit der VibeTonz-Technik des Touchscreen-Spezialisten Immersion arbeitet. Berührt der Nutzer den Bildschirm, soll eine fühlbare Reaktion ausgelöst werden. Ganz so, als hätte der Nutzer eine klassische Handytaste gedrückt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SCH-W559
Samsung SCH-W559
Das SCH-W559 ist laut eines chinesischen Händlers mit einem LCD-Touchscreen bestückt, der bei 240 x 320 Pixeln Auflösung bis zu 262.144 Farben darstellt. Auf dem Touchscreen dargestellte Bedienelemente sollen sich mit der Technik wie eine echte physikalische Taste verhalten. Dabei können die Nutzer einen von fünf verschiedenen Feedbackmechanismen auswählen.

Stellenmarkt
  1. Referentin / Referent Informationssicherheitsmanag- ement (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Software Developer (w/m/d)
    Intrum Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
Detailsuche

Mit dem VibeTonz-System sollen sich auf dem Touchscreen getätigte Befehle durch Vibrationen mechanischer anfühlen. Nützlich kann sich das vor allem bei hellem Sonnenlicht erweisen, wenn der Nutzer Details auf dem Display schlecht erkennen kann. Eine Handschriftenerkennung soll die Eingabe per Touchscreen erleichtern.

Auch Klingeltöne können mit VibeTonz-Vibrationen unterlegt werden - bis zu acht verschiedene Brummtöne kann das Handy mit unterschiedlichen Klingeltönen gekoppelt speichern und bestimmten Kontakten zuweisen. Damit sollen unterschiedliche Anrufer auch anhand der Vibration erkannt werden können.

Die VibeTonz-Technik wurde erstmals im Juni 2006 der Öffentlichkeit vorgestellt. Immersion hat für die Zukunft bereits verschiedene Szenarien entwickelt, wie die Technik weiter eingesetzt werden könnte: So mögen Multimedia-Nachrichten lebhafter wirken, indem z.B. einer Liebesbotschaft per VibeTonz-Technik ein klopfendes Herz beigefügt wird. Auch Film-Trailer könnten mit zusätzlichen Empfindungen angereichert werden, beispielsweise wenn ein Motorrad durch die Straßen braust und den Handybesitzer spüren lässt, wie die Maschine abzieht.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das SCH-W559 ist sowohl für den Einsatz in CDMA- als auch im GSM-Netz (900 und 1.800 MHz) geeignet. Samsung hat eine 1,3-Megapixel-Kamera eingebaut, die Fotos mit einer maximalen Auflösung von 1280 x 960 Pixeln erstellt. Videos zeichnet das Mobiltelefon mit 176 x 144 Pixeln auf. Weiter befindet sich ein MP3- und ein Videoplayer an Bord. Der interne Speicher beläuft sich auf 26 MByte, der per Micro-SD-Karte erweitert werden kann. Das Mobiltelefon misst 90,5 x 48,4 x 13,8 mm und wiegt 90 Gramm. Zu den Akkulaufzeiten gibt es keine Angaben.

Das Handy soll bei dem chinesischen Netzbetreiber China Unicom zu haben sein. Ein Preis ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


www.iphoneinfo.de 23. Mär 2007

Hi True-Apple-Fan, ist der Satz da oben ein Witz oder ernst gemeint? Ich beschäftige...

Bibabuzzelmann 21. Jan 2007

Die Frauen unter deinem Bett ? *g Das Handy für Drogendealer, was halten sie davon MR...

Sir Paul 20. Jan 2007

Jetzt fehlt nur noch, das man sich per Fingerprint identifizieren kann und gestohlene...

Longkong 19. Jan 2007

Ähm? http://www.microsoft.com/mobile Microsoft baut ja auch keine Computer, sondern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nancy Faeser
Der wandelnde Fallrückzieher

Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
Artikel
  1. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

  2. Radeon Software: AMD verbessert DX11-Performance drastisch
    Radeon Software
    AMD verbessert DX11-Performance drastisch

    Einige Titel wie Assassin's Creed Odyssey oder Total War Troy legen mit dem neuen Vorschau-Grafiktreiber unter Direct3D 11 signifikant zu.

  3. Spielebranche: Management möchte Electronic Arts verkaufen
    Spielebranche
    Management möchte Electronic Arts verkaufen

    EA-Chef Andrew Wilson will eine Firma verkaufen - seine. Verhandlungen soll es mit Amazon, Apple und zuletzt mit Disney gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /