• IT-Karriere:
  • Services:

Epson bringt A3-Fotodrucker mit sechs Tintenpatronen

Epson Stylus Photo 1400 kann auch optische Medien bedrucken

Mit dem Stylus Photo 1400 hat Epson einen neuen Fotodrucker vorgestellt, der Papiere bis zum Format DIN A3 randlos bedrucken kann. Der Drucker arbeitet mit sechs einzelnen Tintenpatronen und kann auch DVDs und CDs mit geeigneten Oberflächenbeschichtungen bedrucken.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus Photo 1400 kann die beim Druck eingesetzte Tropfengröße variieren, um Farbnuancen darzustellen. Die Treibersoftware bietet verschiedene voreingestellte Farbprofile für unterschiedliche Anwendungen. Außerdem stehen ICC-Profile für viele Epson-Papiere zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt

Die Auflösung soll hochgerechnet bei bis zu 5.760 dpi liegen. Ein Foto im Format 8 x 10 Zoll (ca. 20,3 x 25,4 cm) soll in 110 Sekunden zu Papier gebracht werden, teilte Epson mit.

Auf Wunsch übernimmt der Treiber auch eine Bildoptimierung und versucht, automatisch Farbbalance, Helligkeit und Kontrast einzustellen. Die Verbindung an den Rechner stellt ein USB-2.0-Anschluss her. Außerdem kann - ebenfalls per USB - direkt von PictBridge-kompatiblen Kameras aus gedruckt werden.

Der Epson Stylus Photo 1400 soll Ende Januar 2007 für knapp 400,- Euro erhältlich sein. Tintenpreise nannte Epson nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr
  2. 370,32€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Edifier Studio R1280T Lautsprecher für 69,90€, Cooler Master MasterBox MB520 ARGB...
  4. (heute: Noblechairs Epic Java Edition Gaming Stuhl)

mona 27. Feb 2007

Hallo! Hier ein Tip von mir: Druckerpatronen mit Werbung finanzieren PrintCast...

Alii 21. Jan 2007

Naja ist wie mit Photoshop... Es gibt genügend andere Fotosoftware die auch sehr gut...

Laury 19. Jan 2007

Ich habe hier einen RX500, und der ist gelinde gesagt, eine Katastrophe. Unglaublich...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

      •  /