Abo
  • Services:

Epson bringt A3-Fotodrucker mit sechs Tintenpatronen

Epson Stylus Photo 1400 kann auch optische Medien bedrucken

Mit dem Stylus Photo 1400 hat Epson einen neuen Fotodrucker vorgestellt, der Papiere bis zum Format DIN A3 randlos bedrucken kann. Der Drucker arbeitet mit sechs einzelnen Tintenpatronen und kann auch DVDs und CDs mit geeigneten Oberflächenbeschichtungen bedrucken.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus Photo 1400 kann die beim Druck eingesetzte Tropfengröße variieren, um Farbnuancen darzustellen. Die Treibersoftware bietet verschiedene voreingestellte Farbprofile für unterschiedliche Anwendungen. Außerdem stehen ICC-Profile für viele Epson-Papiere zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Die Auflösung soll hochgerechnet bei bis zu 5.760 dpi liegen. Ein Foto im Format 8 x 10 Zoll (ca. 20,3 x 25,4 cm) soll in 110 Sekunden zu Papier gebracht werden, teilte Epson mit.

Auf Wunsch übernimmt der Treiber auch eine Bildoptimierung und versucht, automatisch Farbbalance, Helligkeit und Kontrast einzustellen. Die Verbindung an den Rechner stellt ein USB-2.0-Anschluss her. Außerdem kann - ebenfalls per USB - direkt von PictBridge-kompatiblen Kameras aus gedruckt werden.

Der Epson Stylus Photo 1400 soll Ende Januar 2007 für knapp 400,- Euro erhältlich sein. Tintenpreise nannte Epson nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-72%) 5,55€

mona 27. Feb 2007

Hallo! Hier ein Tip von mir: Druckerpatronen mit Werbung finanzieren PrintCast...

Alii 21. Jan 2007

Naja ist wie mit Photoshop... Es gibt genügend andere Fotosoftware die auch sehr gut...

Laury 19. Jan 2007

Ich habe hier einen RX500, und der ist gelinde gesagt, eine Katastrophe. Unglaublich...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /