• IT-Karriere:
  • Services:

Bruttomarge beim iPhone soll bei knapp 50 Prozent liegen

Gerätekosten laut iSuppli nur etwa halb so hoch wie der Verkaufspreis

Apple wird am iPhone gut verdienen, prognostizieren die Marktforscher von iSuppli. Nach deren Schätzung wird Apple zusammen mit seinem Partner Cingular Wireless mit dem iPhone eine Bruttomarge von fast 50 Prozent generieren können. Die Kosten für das kleine iPhone-Modell sollen bei 245,83 US-Dollar liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple iPhone
Apple iPhone
ISuppli schätzt, dass sich die Hardware-Stücklisten- und Fertigungskosten der 4-GByte-Version des Apple iPhone auf 229,85 US-Dollar belaufen. "Die Gesamtkosten dürften bei 245,83 US-Dollar liegen, was eine Marge von 49,3 Prozent auf sämtliche verkauften Geräte bietet, die zu einem Handelspreis von 499,- US-Dollar angeboten werden", sagte Andrew Rassweiler, Teardown Services Manager und Senior Analyst bei iSuppli.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg

Apple iPhone
Apple iPhone
Die Hardwarekosten der 8-GByte-Version sollen laut iSuppli bei 264,85 US-Dollar liegen, die Gesamtkosten bei 280,83 US-Dollar. Dies entspricht bei einem Handelspreis von 599,- US-Dollar einer Marge von 46,9 Prozent. Allerdings betont iSuppli, es handle sich bei den Angaben nur um eine vorläufige Schätzung, noch habe man kein Gerät auseinander nehmen können. Eine detaillierte Aufstellung der Daten gibt es unter isuppli.com

Für Apple sei eine so hohe Hardware-Rentabilität allerdings nichts Außergewöhnliches, meint iSuppli. Beim iMac und dem iPod nano soll Apple Margen von 45 Prozent und mehr erzielen. In den von iSuppli aufgeschlüsselten Daten sind allerdings keine Ausgaben für Entwicklung, Marketing und Vertrieb enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 314€ (Bestpreis!)
  2. 219€ (Bestpreis!)
  3. 183,32€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 431,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

www.iphoneinfo.de 23. Mär 2007

Es ist gut möglich dass Apple an dem iPhone gut verdient, aber sicherlich nicht an der...

www.iphoneinfo.de 23. Mär 2007

Hallo, die 50 % Marge mag ich zu bezweifeln, vor allem da iPhone ein neues Produkt mit...

Level83 19. Jan 2007

Vorsicht bei Brutto Marge vs. Bill of Materials, zwei verschiedene Paar Stiefel. Wenn ich...

Anonymous Coward 19. Jan 2007

Ich bin schockiert, SCHOCKIERT! Das Apple mehr verlangt, als was die Hardware allein kostet!

oha 19. Jan 2007

Ja, bei PDAs ist das neu, das habe ich auch gar nicht bestritten. Aber neu ist nicht...


Folgen Sie uns
       


Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
    In eigener Sache
    Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

    Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

    1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
    2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
    3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

      •  /