Abo
  • Services:

T2 als Rettungssystem

Auf Größe optimiertes Build-Target

Der Distributionsbaukasten T2 bietet nun ein neues "Build-Target", um ein schlankes Rettungssystem zu bauen. Wahlweise kann dieses mit X11 oder ohne erstellt werden. Die Integration von FUSE sorgt auch für NTFS-Zugriff.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

T2 ist ein Distributionsbaukasten, mit dem sich angepasste Linux-Distributionen erstellen lassen. Ein neues Build-Target dient nun dazu, eine Live-Rettungsdistribution zu erstellen, wobei diese durch die Integration von für Embedded-Geräte bestimmte Funktionen besonders schlank ist. So kommt als C-Bibliothek die uClibC zum Einsatz anstatt der mächtigen GLibc. Auch das gesamte restliche System ist durch den GCC auf Größe optimiert, um ein besonders kleines ISO-Image zu erhalten.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Das ISO-Image soll so etwa 77 MByte groß werden, wobei auch auf Wunsch ein X-Server enthalten ist, der auf dem Framebuffer läuft. Neben Netzwerk- und Anti-Viren-Programmen ist auch das Dateisystem in Userspace (FUSE) mit einem NTFS-Treiber enthalten, um auf entsprechend formatierte Festplatten zugreifen zu können. Nach und nach sollen immer mehr unnötige Dateien aussortiert werden, so dass das Rettungssystem noch kleiner wird. Der Speicherverbrauch des auch von einem USB-Stick bootfähigen Systems soll bei 10 MByte ohne und 36 MByte mit X11 liegen.

Die nun erhältliche Technology Preview steht unter t2-project.org zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Svenno 19. Jan 2007

Hi, was, die libc? Was ein Unsinn... bei Windows wäre das vermutlich nötig, allerdings...


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /