Abo
  • Services:

Upgrade auf Zeta 1.5 Pro verspätet sich

Neue Textverarbeitung und zusätzliche Treiber als Grund angegeben

Das eigentlich schon für den 15. Januar 2007 angekündigte Upgrade des Betriebssystems Zeta auf die Version 1.5 Professional verspätet sich laut Magnussoft um einige Tage. In einer Mitteilung an seine Kunden machte der Publisher zusätzliche Erweiterungen verantwortlich, die das kostenpflichtige Upgrade für Zeta 1.21 verspricht und bisher noch nicht angekündigt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

AbiWord für Zeta
AbiWord für Zeta
So soll Zeta ab dem 1.5er-Upgrade die Open-Source-basierte Textverarbeitung AbiWord beiliegen, die "kurzfristig erfolgreich portiert werden konnte". AbiWord und später folgende weitere Office-Komponenten könnten in künftigen Zeta-Vollversionen die Zeta 1.21 noch beiliegende kommerzielle Office-Lösung Gobe Productive ersetzen. Ab wann und in welchem Umfang steht aber noch nicht fest, noch ist AbiWord laut Magnussoft nur eine Alternative zur Gobe-Productive-Textverarbeitung. Das Upgrade auf Zeta 1.5 bringt auch noch einen PCL6-Druckertreiber sowie Grafiktreiber für ATIs Radeon-X1x00-Chips mit, die zuvor noch nicht angekündigt wurden.

Wie Magnussoft am 17. Januar 2007 vermeldete, wird sich das "Zeta 1.5 Professional Upgrade" um etwa 10 bis 15 Tage verspäten. Sobald die letzten Beta-Tests komplett abgeschlossen sind, werde die Veröffentlichung erfolgen. "Magnussoft entschuldigt sich für die kurze Verzögerung beim Release und hofft, im Interesse aller User gehandelt zu haben", heißt es weiter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

@ 19. Jan 2007

Selbst wenn es so war... wie ist es wohl für die meisten Anwender? Möglicherweise...

huahuahua 19. Jan 2007

muahaha, im Interesser aller beider, also.

AD-Syndrom 18. Jan 2007

Schade, dass manch geniales Betriebssysteme so elendig vor die Hunde ging, nicht nur...

Pinocchino 18. Jan 2007

dich scheint es ja doch zu unteressieren ... du schreibst etwas dazu. ^^

Linuxer 18. Jan 2007

Schnell mag es ja sein, aber das erkauft man sich mit der technologie von anno tobak...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
    3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /