Abo
  • Services:

SD-Karte mit LC-Display zeigt freie Kapazität an

Bistabiles Display zeigt Inhalt auch ohne Strom

A-Data hat eine SD-Karte angekündigt, die mit einem kleinen Bildschirm direkt auf der Speicherkarte ausgerüstet ist. Das Mini-Display zeigt den verbleibenden freien Speicherplatz an und braucht außerhalb eines SD-Geräts keine Stromversorgung.

Artikel veröffentlicht am ,

Da auf SD-Karten ohnehin nicht viel Platz ist, hat sich A-Data auf das Nötigste beschränkt: Zwei Ziffern können den Namen des Datenträgers anzeigen, vier Ziffern geben den noch freien Platz in Megabyte an. Diese Informationen werden beim Gebrauch der Karte aktualisiert. Entfernt man sie aus einem Gerät, zeigt das Display den letzten Zustand dauerhaft an und braucht dazu keine Stromversorgung, denn das LCD arbeitet bistabil, die Kristalle behalten ihre Position also auch ohne Elektrizität.

A-Datas 'super Info SD'
A-Datas 'super Info SD'

Die "Super info SD" genannte Karte will A-Data in Kapazitäten von 512 MByte, 1 und 2 GByte auf den Markt bringen - wann und zu welchem Preis, gab das Unternehmen noch nicht bekannt. Auch zu den erreichbaren Schreib- und Lese-Geschwindigkeiten liegen noch keine Informationen vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und Vive Pro vorbestellbar
  4. bei dell.com

PeterP 31. Jan 2007

Noe, die hat genau 2GB, die stehen aber nicht alle zur Datenspeicherung zur Verfuegung...

mtown 20. Jan 2007

jo renNtier, für sticks hab ich das aber auch schon öfters gesehen! mit oder ohne extra...

DexterF 19. Jan 2007

10% sind 10%, 1% ist ein 1%. Ob von 1GB oder 10GB. Man könnte ja noch die Kartengröße...

svennno 19. Jan 2007

Hi, dumme Idee (genauso wie Partitionieren), denn perfomancemäßig wird dir das nichts...

DexterF 18. Jan 2007

Weltrekordversuch im Unter-Wasser-Tippen?


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /