Abo
  • Services:

SD-Karte mit LC-Display zeigt freie Kapazität an

Bistabiles Display zeigt Inhalt auch ohne Strom

A-Data hat eine SD-Karte angekündigt, die mit einem kleinen Bildschirm direkt auf der Speicherkarte ausgerüstet ist. Das Mini-Display zeigt den verbleibenden freien Speicherplatz an und braucht außerhalb eines SD-Geräts keine Stromversorgung.

Artikel veröffentlicht am ,

Da auf SD-Karten ohnehin nicht viel Platz ist, hat sich A-Data auf das Nötigste beschränkt: Zwei Ziffern können den Namen des Datenträgers anzeigen, vier Ziffern geben den noch freien Platz in Megabyte an. Diese Informationen werden beim Gebrauch der Karte aktualisiert. Entfernt man sie aus einem Gerät, zeigt das Display den letzten Zustand dauerhaft an und braucht dazu keine Stromversorgung, denn das LCD arbeitet bistabil, die Kristalle behalten ihre Position also auch ohne Elektrizität.

A-Datas 'super Info SD'
A-Datas 'super Info SD'

Die "Super info SD" genannte Karte will A-Data in Kapazitäten von 512 MByte, 1 und 2 GByte auf den Markt bringen - wann und zu welchem Preis, gab das Unternehmen noch nicht bekannt. Auch zu den erreichbaren Schreib- und Lese-Geschwindigkeiten liegen noch keine Informationen vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

PeterP 31. Jan 2007

Noe, die hat genau 2GB, die stehen aber nicht alle zur Datenspeicherung zur Verfuegung...

mtown 20. Jan 2007

jo renNtier, für sticks hab ich das aber auch schon öfters gesehen! mit oder ohne extra...

DexterF 19. Jan 2007

10% sind 10%, 1% ist ein 1%. Ob von 1GB oder 10GB. Man könnte ja noch die Kartengröße...

svennno 19. Jan 2007

Hi, dumme Idee (genauso wie Partitionieren), denn perfomancemäßig wird dir das nichts...

DexterF 18. Jan 2007

Weltrekordversuch im Unter-Wasser-Tippen?


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /