• IT-Karriere:
  • Services:

Freie Router-Firmware FreeWRT 1.0 ist da

Alternative Firmware für Router von Asus, Linksys und Netgear

Die freie Firmware FreeWRT für WLAN-Router ist nun in der Version 1.0 verfügbar. Die Software ging als Fork aus dem OpenWrt-Projekt hervor und unterstützt verschiedene Router-Modelle von Asus, Linksys und Netgear. Ein Online-Werkzeug erzeugt Firmware-Images mit individueller Paketauswahl.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Alle unterstützten Geräte kommen bereits im Auslieferungszustand mit einer Linux-Firmware daher. Durch den Einsatz von Linux, das unter der GNU General Public License veröffentlicht wird, sind die Hersteller verpflichtet, den Quelltext ihrer Firmware-Varianten herauszugeben. Dies erleichtert Entwicklern eine Anpassung, so dass sich die Geräte einfach auf alternative Firmware-Versionen umrüsten lassen, die mehr Funktionen bieten.

Stellenmarkt
  1. Redline DATA GmbH EDV - Systeme, Ahrensbök, Stuttgart
  2. htp GmbH, Hannover

FreeWRT 1.0 setzt auf einen Kernel des uClinux-Projektes und die Unix-Werkzeugsammlung Busybox. Zudem sind verschiedene Sicherheitsanwendungen enthalten, wie OpenVPN, OpenSSL und OpenSWAN. Die Firmware-Images müssen allerdings selbst erzeugt werden, was derzeit nur unter Linux- und BSD-Systemen möglich ist. Eine komfortablere Möglichkeit stellt der Web-Image-Builder dar, der nach Abfrage einiger Basisinformationen auch eine individuelle Software-Auswahl gestattet. Das erzeugte Image kann dann heruntergeladen und auf den Router gespielt werden.

Nachdem der Entwickler Waldemar Brodkorb im Mai 2006 seine Unzufriedenheit über die Arbeit des OpenWrt-Projektes geäußert hatte, verließ er das Projekt und startete den Fork FreeWRT. Für FreeWRT 1.0 werden nun weiterhin Sicherheits-Updates angeboten, die Entwickler widmen sich allerdings bereits der nächsten Version, die unter anderem verschiedene Sicherheitserweiterungen sowie eine modulare Weboberfläche enthalten soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 899,00€ (Bestpreis!)
  2. 99,99€
  3. 91,99€ (Bestpreis!)
  4. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)

Thomas567 18. Okt 2007

als admin anmelden, dann su

eisbaer82 12. Apr 2007

Wie machen sich denn deine Probleme bemerkbar? Ich hab OpenWRT+WPA2 auf einem WRT54GL am...

DAU-ist-nicht... 18. Jan 2007

DAU ist absolut wertfrei zu sehen. Dümmster Anzunehmender User. Als Programmierer oder...

Rumpanzle 18. Jan 2007

Dachte ich treu-doof mit Zyxel fährt man immer gut, aber das war Nostalgiedenken aus 14.4...

Definiendum 18. Jan 2007

Bei OpenWRT habe ich schon gesehen, dass man das WLAN auch im Client Mode betreiben kann...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /