Abo
  • Services:

Startschuss für Deutschen Multimedia Award 2007

Anmeldung bis zum 23. März 2007 möglich

Ab sofort können sich Agenturen, Dienstleister und Auftraggeber mit ihren Webseiten, CD- und DVD-Produktionen, E-Mail-Kampagnen, mobilen Anwendungen, iTV-Projekten und "innovativen Installationen" für den diesjährigen Deutschen Multimedia Award (DMMA) anmelden und auf eine Auszeichnung hoffen. Wieder dabei ist der Sonderpreis "Kunde des Jahres" für außergewöhnliches Engagement bei IT- und Interaktiv-Projekten - neu ist hingegen ein Publikumspreis für die "Beste Prominentenwebseite".

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ausschreibung zum 12. Deutschen Multimedia Award läuft noch bis zum 23. März 2007, bis zum 16. Februar gilt der Frühbuchertarif. Teilnahmeberechtigt sind deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen, die nach dem 1. März 2006 erstmals veröffentlicht oder grundlegend aktualisiert wurden. Der DMMA 2007 wird am 21. Juni 2007 in einer Abendveranstaltung anlässlich des Deutschen Multimedia Kongresses (DMMK) in Berlin in der Landesvertretung Baden-Württembergs verliehen.

Stellenmarkt
  1. NORMA Germany GmbH, Maintal
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Das Nominierungs- und Auszeichnungsverfahren sowie die in der Jury sitzenden Experten aus Industrie, Wissenschaft, Medien und Agenturen sollen laut dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. für die Qualität des Wettbewerbs sorgen. Im Rahmen des vorherigen DMMA 2006 gab es 50 Nominierte und 15 Preisträger, die aus den rund 350 Beiträgen gewählt wurden.

Mehr zum Deutschen Multimedia Award 2007 findet sich unter www.dmma.de.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Simsalabim 17. Jan 2007

die Gurke des Jahres muss man nicht suchen, Microsoft und Sony haben gerade ihr Patent...

Kokser 17. Jan 2007

Es ist schon geraume Zeit her, dass Multimedia das Wort des Jahres war. Die (Un)-Sitte...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /