Startschuss für Deutschen Multimedia Award 2007

Anmeldung bis zum 23. März 2007 möglich

Ab sofort können sich Agenturen, Dienstleister und Auftraggeber mit ihren Webseiten, CD- und DVD-Produktionen, E-Mail-Kampagnen, mobilen Anwendungen, iTV-Projekten und "innovativen Installationen" für den diesjährigen Deutschen Multimedia Award (DMMA) anmelden und auf eine Auszeichnung hoffen. Wieder dabei ist der Sonderpreis "Kunde des Jahres" für außergewöhnliches Engagement bei IT- und Interaktiv-Projekten - neu ist hingegen ein Publikumspreis für die "Beste Prominentenwebseite".

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ausschreibung zum 12. Deutschen Multimedia Award läuft noch bis zum 23. März 2007, bis zum 16. Februar gilt der Frühbuchertarif. Teilnahmeberechtigt sind deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen, die nach dem 1. März 2006 erstmals veröffentlicht oder grundlegend aktualisiert wurden. Der DMMA 2007 wird am 21. Juni 2007 in einer Abendveranstaltung anlässlich des Deutschen Multimedia Kongresses (DMMK) in Berlin in der Landesvertretung Baden-Württembergs verliehen.

Stellenmarkt
  1. Consultant Controlling / Berichtswesen Lidl Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Berlin,Mainz
Detailsuche

Das Nominierungs- und Auszeichnungsverfahren sowie die in der Jury sitzenden Experten aus Industrie, Wissenschaft, Medien und Agenturen sollen laut dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. für die Qualität des Wettbewerbs sorgen. Im Rahmen des vorherigen DMMA 2006 gab es 50 Nominierte und 15 Preisträger, die aus den rund 350 Beiträgen gewählt wurden.

Mehr zum Deutschen Multimedia Award 2007 findet sich unter www.dmma.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Simsalabim 17. Jan 2007

die Gurke des Jahres muss man nicht suchen, Microsoft und Sony haben gerade ihr Patent...

Kokser 17. Jan 2007

Es ist schon geraume Zeit her, dass Multimedia das Wort des Jahres war. Die (Un)-Sitte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  2. Probleme mit Antriebseinheit: Tesla verzögert offenbar Produktion in Grünheide
    Probleme mit Antriebseinheit
    Tesla verzögert offenbar Produktion in Grünheide

    Die Produktion in der Gigafactory Berlin kommt nicht richtig in die Gänge. Nun soll Tesla Probleme mit einem wichtigen Bauteil haben.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /