Abo
  • Services:

Sun will mit Solaris x86-Servermarkt erobern

Alternative zu Linux durch neues Support-Angebot?

Sun hat neue Preise für Solaris-Support vorgestellt und möchte damit eine günstige Alternative zu den großen Linux-Distributionen schaffen. Speziell werden auch x86-Server unterstützt, um gerade für kleine Unternehmen eine kostengünstige Lösung anzubieten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Solaris-Betriebssystem ist ebenso wie Linux kostenlos erhältlich, mit neuen Support-Preisen möchte Sun potenzielle Kunden nun von dem Unix als Linux-Alternative überzeugen. Speziell wird dabei auch Red Hat erwähnt: Die eigenen Preise seien nur halb so teuer wie die des Linux-Distributors. Solaris eigne sich damit besonders gut als Server-Betriebssystem für kleine Unternehmen, so Sun. Mit dem "Hats Off to Solaris"-Programm gibt Sun Kunden auch Dokumentationen und Werkzeuge für eine Migration von Red Hat Enterprise Linux an die Hand.

Allerdings bleibt dasselbe Problem, wie auch bei Oracles Ankündigung, Support für Linux anzubieten: Die Angebote lassen sich oft nicht komplett vergleichen. So wirbt Sun beispielsweise mit einem Preis von 49,- US-Dollar, der jedoch nur für eine Support-Anfrage gilt - was bei erhöhtem Support-Bedarf natürlich teuer werden kann. Die Abonnementpreise bewegen sich tatsächlich unterhalb von Red Hats Angeboten, doch auch hier unterscheidet sich der Support-Umfang, so dass eher individuell entschieden werden muss, welche Angebote günstiger sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

hrhr 18. Jan 2007

Schon irgendwie genial, einst galt Linux als die Unix Alternative. Heutzutage steigen die...

Hier kommt die... 17. Jan 2007


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /