Abo
  • Services:

Fernseh-Handy mit Sonys Flachbildfernseher-Technik

Filmwiedergabe im Format 16:9 bei einem Einblickwinkel von 15 Grad

Während sich Handy-TV in Deutschland nicht so recht durchzusetzen vermag, sieht das in Japan ganz anders aus. Entsprechend bringen japanische Netzbetreiber immer wieder interessante Modelle für Fernsehsüchtige. Jüngstes Beispiel: das SO903iTV von Sony Ericsson. Es nutzt die Display-Technik Bravia, die Sony bei seinen Flachbild-Fernsehern einsetzt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Damit gibt das Mobiltelefon auf dem für Handys sehr großen 3-Zoll-Bildschirm Filme im Format 16:9 wieder, der Einblickwinkel soll 15 Grad betragen. Das Display zeigt bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 432 Pixeln. Das OLED-Außendisplay misst 1,1 Zoll und liefert eine Auflösung von 36 x 128 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Sony Ericsson SO903iTV
Sony Ericsson SO903iTV
Das Handy soll sich für TV-Aufzeichnungen programmieren lassen, dabei passen Sendungen von bis zu 30 Minuten auf den internen Speicher. Längere Filme können auf einer Micro-SD-Karte aufgenommen werden. Videos lassen sich in bis zu 13facher Geschwindigkeit abspielen. Während ein gespeicherter Film angeschaut wird, ist es möglich, Material aus dem Fernsehen aufzuzeichnen.

Weiter sind zwei Digitalkameras mit CMOS-Sensor an Bord: Die Kamera für die Videotelefonie zeichnet Bildsequenzen mit 100.000 Pixeln auf, die zweite Kamera schafft eine Auflösung von 2 Megapixeln. Das TV-Handy von Sony Ericsson ist mit 111 x 50 x 19,5 mm Größe und gut 140 Gramm Gewicht wie die meisten TV-Handys recht klobig.

Die Stand-by-Zeit soll bei maximal 25 Tagen liegen, im Gesprächsmodus soll das Handy nur gut 2,5 Stunden durchhalten. Ein Videoanruf darf 90 Minuten dauern. Wie lange der Handyakku bei den Fernsehfunktionen durchhält, hat Sony Ericsson nicht verraten. Viel mehr als die 90 Minuten eines Videoanrufs werden es aber wohl nicht sein.

Das Sony Ericsson SO903iTV soll im Juni 2007 in Japan auf den Markt kommen. Ein Preis ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 4,99€
  3. (-83%) 3,33€

netmaster 18. Jan 2007

Geil, endlich Herr der Ringe unterwegs sehen. Man kann ja auch so viel erkennen auf dem...

linuxfreak 18. Jan 2007

Wie bereits weiter unten gesagt: Da irrst du dich gewaltig. Der Memory Stick Micro is...

Jack Sparrow 17. Jan 2007

So langsam wird mir der Gedanke, nach Japan zu emigrieren, immer sympathischer - das...

Jack Sparrow 17. Jan 2007

Ich glaubs ja nicht - ich bin nicht allein. Gründen wir den Verein "Ja zum freiwilligen...


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /