Abo
  • Services:

Neue Palm-PDAs im Anmarsch?

Aktuelle PDA-Modelle im US-Handel oftmals ausverkauft

Das Smartphone-Engagement von Palm hat schon fast vergessen lassen, dass der Hersteller auch PDAs im Sortiment hat. Seit Oktober 2005 hat Palm keine neuen PDAs mehr vorgestellt. Marktbeobachtungen deuten darauf hin, dass schon bald neue PDA-Modelle von Palm kommen könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Palm TX und dem Z22 aus der Zire-Linie hat Palm letztmalig im Oktober 2005 neue PDAs vorgestellt. Seit mittlerweile fast 1,5 Jahren hat es also keine Neuvorstellungen im PDA-Bereich mehr von Palm gegeben. Das Unternehmen hat sich immer stärker auf die Treo-Linie konzentriert, die zuletzt Ende 2006 mit dem Treo 680 ein neues Mitglied erhalten hat.

Stellenmarkt
  1. Atlastitan, Bremen
  2. Consors Finanz, München

Wie die Fansite PalmInfocenter.com berichtet, sind verschiedene Palm-PDAs im US-Handel seit einiger Zeit oftmals vergriffen und nicht mehr zu haben. Selbst Palms Online-Shop listet den Festplatten-PDA LifeDrive als ausverkauft und kann ihn derzeit nicht liefern. Zudem wirbt der US-Handel mit zahlreichen Preisnachlässen und Angeboten.

Diese aktuelle Entwicklung ist ein Indiz dafür, dass neue Palm-PDAs in der Mache sind. Denn in den Wochen vor einer Produktneuvorstellung von neuen Palm-PDAs waren in der Vergangenheit meist sowohl Lieferengpässe bei aktuellen Modellen sowie Preisnachlässe und Rabattaktionen zu beobachten. Somit könnte auch die aktuelle Marktentwicklung in den USA darauf hindeuten, dass Palm nach fast 1,5 Jahren mal wieder neue PDA-Modelle vorstellt.

In den vergangenen Jahren schrumpfte der PDA-Markt weltweit kontinuierlich, während der Markt für Smartphones - also PDAs mit Mobilfunkfunktionen - im gleichen Zeitraum stetig stieg. Palm führt den PDA-Markt weiterhin mit großem Abstand an, so dass das PDA-Geschäftsfeld für Palm immer noch eine große Bedeutung hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

worker 19. Mär 2009

hallo. ich bin nun seit 10 jahren juser einer elektronischen agenda. nach all den jahren...

Palm Liebhaber 17. Jan 2007

Fing alles an mit einem Palm Vx Design: Top Verarbeitung: Top Maße, Gewicht : Top...

Snakex1 17. Jan 2007

irgendwie sind golemnews selten neutral. gut sind: -palm -nintendo böse sind: -sony...

Sukram71 17. Jan 2007

Ich nutze TomTom 5 auf meinem Sony Clie TH-55. Das funktioniert perfekt. Digi-Map habe...

Lall 17. Jan 2007

Echt. Wer über die 5 EUR jammert. Nach dem Update kann der mehr, als die meisten Router...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /