Abo
  • Services:

Oracle-Patches stopfen 51 Lücken

"Risk Matrix" hilft bei Beurteilung der Updates

Oracles Patch-Sammlung für den Januar 2007 schließt insgesamt 51 Sicherheitslücken in den Produkten des Herstellers. Eine Risk Matrix soll Administratoren bei der Entscheidung helfen, welche Updates schnell einzuspielen sind.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die 51 Patches sind nicht nur für die Oracle Database, sondern auch für den Application Server, die Collaboration Suite sowie die E-Business-Suite vorhanden. Auch für den Oracle Enterprise Manager sowie PeopleSoft Enterprise sind Updates verfügbar. Neben eher harmlosen Lücken werden auch SQL-Injection-Probleme behoben sowie Sicherheitslücken, die sich ohne Authentifizierung ausnutzen lassen. Ebenso werden aber auch harmlosere Lücken gestopft, die nur lokal und nach einer erfolgten Authentifizierung eine Gefahr darstellen.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Die Risk Matrix und die Executive Summeries sollen Administratoren Informationen über das geben, was die Patches flicken. Dies bietet Oracle erst seit kurzer Zeit an, in der Vergangenheit hielt sich der Datenbank-Hersteller immer sehr bedeckt zu den ausgebesserten Sicherheitslücken.

Alle Details stellt Oracle zusammen mit den Patches auf seiner Webseite bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 29,95€
  3. 4,99€

The Jester 17. Jan 2007

WO die Lücken sind ist eigentlich egal ... The Jester - Garbsens neue SpassMacht http...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
    Microsoft
    Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

    Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
    Von Sebastian Grüner

    1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
    2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
    3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
    Tom Clancy's The Division 2 im Test
    Richtig guter Loot-Shooter

    Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
    Von Jan Bojaryn

    1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
    2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

      •  /