Abo
  • Services:

Spieletest: Lost Planet - Eisiges Action-Feuerwerk

Lost Planet
Lost Planet
Zwar lässt Lost Planet im Spielverlauf ein wenig Tiefgang vermissen, den Entwicklern ist es aber gelungen, eben dieses Manko durch abwechslungsreiche Szenarien und fordernde Kämpfe zu kaschieren: Trotz prinzipiell immer vereister Oberfläche macht es schon einen großen Unterschied, ob durch eine Schneewüste oder die Trümmer alter Labore und zerstörter Bahnhöfe gewandelt wird. Und die fordernden Bosskämpfe, denen sich immer wieder gestellt werden darf, halten einiges an Überraschungen bereit - so beeindruckend designte riesige Monster gab es zuletzt eher selten zu sehen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum Bremen

Lost Planet
Lost Planet
Das Beeindruckendste an Lost Planet ist allerdings mit Sicherheit die kinoreife und in puncto Atmosphäre alles richtig machende Präsentation: Detailreiche Szenarien, geschmeidige Animationen, zahllose Partikeleffekte, krachende Explosionen - Lost Planet bombardiert den Spieler förmlich mit beeindruckenden akustischen und optischen Hochgenüssen. Umso wichtiger ist allerdings auch Highend-Hardware: Erst auf einem HD-Fernseher und optimalerweise einer Surround-Anlage wirkt dieses Spiel wirklich so immens beeindruckend wie von den Entwicklern beabsichtigt.

Lost Planet ist für die Xbox 360 bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 60 ,- Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 16 Jahren erhalten.

Fazit:
Prinzipiell ist Lost Planet "nur" ein geradliniges Action-Spiel - allerdings ein derart beeindruckendes, dass Capcom hier in Sachen Atmosphäre und Präsentation in die Regionen einstiger Referenztitel wie Halo und Co. vordringt. Xbox-360-Besitzer sollten jedenfalls zugreifen - auch und vor allem, wenn sie mal wieder ein Spiel suchen, um den Freundeskreis mit den technischen Fähigkeiten der Xbox 360 zu beeindrucken oder dem teuren Heimkinosystem endlich mal adäquate Software vorzusetzen.

 Spieletest: Lost Planet - Eisiges Action-Feuerwerk
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

blublub 17. Mär 2007

??? Wenn ich ein Spiel auf einer Entwicklungsumgebung programmiere die speziel für eien...

Snark7 22. Jan 2007

Och, ich spiel auch ab und an schonmal auf der Couch Shooter auf dem Laptop, wenn ich...

Maniac 18. Jan 2007

Gods of War ist ein Klassiker, der Spielspass ist gewaltig. Ich konnte nicht aufhoeren...

Maniac 18. Jan 2007

Hi Biba, genau das habe ich mich auch gerade gefragt.

Bibabuzzelmann 18. Jan 2007

Ist doch gut :)


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /