Holtzbrinck eLAB gründet Ratgeber-Website GuteFrage.net

User-Generated-Content trifft auf redaktionelle Inhalte

Das Holtzbrinck eLAB, eine Tochter der Verlagsgruppe Holtzbrinck, die durch den Erwerb und die Beteiligung an vielen deutschen Start-ups bekannt geworden ist, hat als erste Eigengründung die Ratgeber-Website GuteFrage.net ins Leben gerufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf GuteFrage.net sollen sich die Teilnehmer in Forumsform Fragen stellen und diese natürlich auch beantworten. Die Fragen bzw. die Antworten werden von den Nutzern verschlagwortet und sollen so automatisiert gruppiert werden können.

Stellenmarkt
  1. Manager Digitale Transformation (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe, Stuttgart
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    KLINGELNBERG GmbH, Ettlingen
Detailsuche

Das Themenspektrum ist nicht eingegrenzt - das Angebot richtet sich an diverse Nutzerschichten. "Besonders ist bei GuteFrage die Verbindung von User-Generated-Content und Inhalten von bekannten redaktionellen Marken, wie Handelsblatt.com oder fitforfun.de", so Markus Wölflick, Geschäftsführer der GuteFrage.net GmbH.

ELAB-Geschäftsführer Dr. Stephan Roppel sagte: "Wir wissen, dass ratgebende Inhalte verstärkt im Internet gesucht werden und hoffen, dass GuteFrage mit seiner Kombination aus nutzergenerierten Antworten und redaktionellen Marken für viele Nutzer ein hilfreicher Anlaufpunkt sein wird. Dabei können wir das Unternehmen durch die Verankerung in der Verlagsgruppe und unsere Erfahrungen bei Web-2.0-Diensten auch in Zukunft unterstützen."

Für das laufende Jahr plant der Betreiber, die Reichweite und die Nutzerzahl auszubauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


muggel123 26. Sep 2008

Hallo, schon mal eine Frage dort eingestellt? Lustige Antworten werden hoch bewertet und...

Klugscheisser 18. Jan 2007

Zitat: .... hat als erste Eigengründung die Ratgeber-Website .... Zitatende: nicht...

Tom123 18. Jan 2007

Kennt ihr www.fragr.de und www.quansr.de? Quansr ist ähnlich, jedoch ist hier der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Artikel
  1. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

  2. Bundesverkehrsministerium: Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen
    Bundesverkehrsministerium
    Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen

    Ein führender Vertreter des Bundesverkehrsministeriums erklärt die Open-RAN-Förderung der Regierung und verwickelt sich dabei in Widersprüche.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /