Abo
  • Services:

Holtzbrinck eLAB gründet Ratgeber-Website GuteFrage.net

User-Generated-Content trifft auf redaktionelle Inhalte

Das Holtzbrinck eLAB, eine Tochter der Verlagsgruppe Holtzbrinck, die durch den Erwerb und die Beteiligung an vielen deutschen Start-ups bekannt geworden ist, hat als erste Eigengründung die Ratgeber-Website GuteFrage.net ins Leben gerufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf GuteFrage.net sollen sich die Teilnehmer in Forumsform Fragen stellen und diese natürlich auch beantworten. Die Fragen bzw. die Antworten werden von den Nutzern verschlagwortet und sollen so automatisiert gruppiert werden können.

Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Das Themenspektrum ist nicht eingegrenzt - das Angebot richtet sich an diverse Nutzerschichten. "Besonders ist bei GuteFrage die Verbindung von User-Generated-Content und Inhalten von bekannten redaktionellen Marken, wie Handelsblatt.com oder fitforfun.de", so Markus Wölflick, Geschäftsführer der GuteFrage.net GmbH.

ELAB-Geschäftsführer Dr. Stephan Roppel sagte: "Wir wissen, dass ratgebende Inhalte verstärkt im Internet gesucht werden und hoffen, dass GuteFrage mit seiner Kombination aus nutzergenerierten Antworten und redaktionellen Marken für viele Nutzer ein hilfreicher Anlaufpunkt sein wird. Dabei können wir das Unternehmen durch die Verankerung in der Verlagsgruppe und unsere Erfahrungen bei Web-2.0-Diensten auch in Zukunft unterstützen."

Für das laufende Jahr plant der Betreiber, die Reichweite und die Nutzerzahl auszubauen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  3. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)

muggel123 26. Sep 2008

Hallo, schon mal eine Frage dort eingestellt? Lustige Antworten werden hoch bewertet und...

Klugscheisser 18. Jan 2007

Zitat: .... hat als erste Eigengründung die Ratgeber-Website .... Zitatende: nicht...

Tom123 18. Jan 2007

Kennt ihr www.fragr.de und www.quansr.de? Quansr ist ähnlich, jedoch ist hier der...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /