Abo
  • Services:

Native Windows-Codecs für Linux und Solaris

Fluendo bietet Plug-Ins für GStreamer zum Kauf an

Die Firma Fluendo bietet Linux- und Solaris-Nutzern kommerzielle Codecs für Windows-Media- und MPEG-Formate an. Bisher waren Nutzer dieser Betriebssysteme gezwungen, eigentlich für Windows bestimmte Codecs zu nutzen, was aus lizenzrechtlicher Sicht ein Problem darstellt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

So gibt es insbesondere für Linux viele Pakete mit gängigen Windows-Codecs im Internet, die in der Regel jedoch nicht ohne eine Windows-Installation verwendet werden dürfen. Fluendo konnte durch ein Abkommen mit Microsoft sowie der Moving Picture Experts Group jedoch entsprechende native Codecs entwickeln und bietet diese als Plug-Ins für das Streaming-Media-Framework GStreamer zum Kauf an.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Die Plug-Ins ermöglichen GStreamer unter anderem den Umgang mit Windows Media Audio, Windows Media Video, dem Windows-Media-Streaming-Protokoll, MPEG-2, MPEG-4 Part 2, dem ASF-Container-Format und MP3. Im Laufe des Jahres sollen außerdem noch weitere Codecs hinzukommen. Das GStreamer-Framework wird von verschiedenen Multimedia-Anwendungen wie Totem und Rythmbox verwendet, so dass diese alle von den Plug-Ins profitieren.

Der Fluendo-MP3-Decoder ist kostenlos erhältlich, andere Codecs kosten in der Regel 7,- Euro. Zudem gibt es Pakete: Das Windows-Media-Bundle beispielsweise kostet 16,- Euro, das Komplettpaket mit allen angebotenen Codecs gibt es für 28,- Euro im Webshop. Fluendo arbeitet an Multimedia-Lösungen für Unix und beteiligt sich in diesem Rahmen auch an der GStreamer-Entwicklung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. ab 194,90€

AMDFreak 08. Apr 2007

Man kann ihn schon deinstallieren... Aber vorher muss man halt hand an ein paar Dateien...

Strudel 17. Jan 2007

Wer Windows hat, der soll seine Codecs von mir aus nutzen. Wer nicht Windows hat (was ich...

The Troll 16. Jan 2007

Also ich finde die Baumstruktur fuer diesen Zweck passender. Vorallem in Bezug auf...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /