3D-Shooter "Stalker" soll am 23. März 2007 erscheinen

Neue Webseite von THQ nennt Termin für das dauerverspätete Spiel

Ohne Pressemitteilung oder Ähnliches verkündet eine düster gestaltete Webseite mit einem Countdown, dass die "von Menschen geschaffene Hölle" sich am 23. März 2007 öffnen soll. Die Webseite enthält nur einen einzigen Link, und dieser führt auf die offizielle Stalker-Seite.

Artikel veröffentlicht am ,

Stalker (Windows-PC)
Stalker (Windows-PC)
Um einen Scherz eines Fans scheint es sich dabei nicht zu handeln. Die neue Seite unter man-made-hell.com führt zur offiziellen Stalker-Seite und diese Seite wiederum auf einen Stalker-Bereich der Internetpräsenz des Stalker-Publishers THQ.

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT Professional Client Systems (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
Detailsuche

Stalker (Windows-PC)
Stalker (Windows-PC)
Der Countdown auf man-made-hell.com weist mit Erscheinen dieser Meldung noch 65 Tage und gut 13 Stunden auf. Das ergäbe einen Termin zum 22. oder 23. März, je nach der Zeitzone, von der aus man rechnen möchte. THQ wollte diesen Termin gegenüber Golem.de nicht bestätigen, dementierte ihn aber auch nicht.

Da die Vervielfältigung und Distribution eines Spiels nach dem Erstellen des so genannten "Gold-Masters", also dem finalen Datenträger für das Presswerk, in der Regel mindestens vier Wochen dauert, ist mit einer baldigen offiziellen Ankündigung von THQ für den Termin von Stalker zu rechnen. Damit käme das Spiel rund drei Jahre nach dem zuerst genannten Termin auf den Markt: Ursprünglich sollte es als ""S.T.A.L.K.E.R. - Shadow of Chernobyl" bereits im Jahr 2004 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bibabuzzelmann 19. Jan 2007

Na die stimmt mir sicher zu, wenn nicht, dann sprengt sich der Planet Erde von allein...

Megaman 17. Jan 2007

Das mit Serious Sam dings habe ich auch irgendwo gelesen aber soweit ich das verstanden...

dakkar 17. Jan 2007

essen, trinken, die KI der gegner stark reduziert (di esollten zB urspruenglich sogar...

Resistant XI 16. Jan 2007

Bitte umgehend der EU melden! SOKO Blacky - Call 110-KILL0R



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple M2 im Test
Die Revolution ist abgesagt

Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
Ein Test von Marc Sauter

Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
Artikel
  1. Cargo sous terrain: Schweiz soll für Güterverkehr durchlöchert werden
    Cargo sous terrain
    Schweiz soll für Güterverkehr durchlöchert werden

    In der Schweiz soll ein unterirdisches Tunnelsystem für den autonomen Güterverkehr gebaut werden. Im August 2022 soll es losgehen.

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. Google: Pixel 6a verwendet schnelleren Fingerabdrucksensor
    Google
    Pixel 6a verwendet schnelleren Fingerabdrucksensor

    In einem Video ist zu sehen, wie viel schneller sich das Pixel 6a im Vergleich zum Pixel 6 Pro entsperren lässt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /