Geheimhaltung: Apple lanciert gezielt fingierte Produkte

Scharfes Vorgehen gegen Vorabinformationen neuer Produktankündigungen

Ex-Apple-Mitarbeiter berichten, dass der Konzern gezielt Informationen zu fingierten Produkten in Umlauf bringt. Damit will Apple herausfinden, welche Mitarbeiter Vorabinformationen an die Öffentlichkeit weiterreichen. Zumindest bei Apples iPhone gab es vorab kaum genaue Informationen zu dem geplanten Produkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch Palm kennt Apple oft den Fall, dass vorab Informationen zu Produktankündigungen im Internet auftauchen und so die Runde machen. Apple ging in der Vergangenheit sogar vermehrt juristisch gegen entsprechende Webseiten vor, auf denen solche vertraulichen Informationen zu finden waren. Denn beide Firmen kündigen manche ihrer Produkte nur sehr kurz vor der allgemeinen Verfügbarkeit an, was die Geheimhaltung erschwert.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) IT und Projekte
    Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH, Stuttgart
  2. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt
Detailsuche

Somit ist oftmals bereits der komplette Handel beliefert - und informiert, bevor die beiden Firmen die entsprechenden Produkte ankündigen. Viele andere Unternehmen im Computermarkt planen Informationen zu Neuheiten zeitlich so, dass eine längere Wartedauer besteht, bis die Produkte im Laden stehen.

Die Nachrichtenagentur AP zitierte ehemalige Apple-Mitarbeiter, dass der Konzern gezielt Informationen zu nie geplanten Produkten streut. Damit wollen die Kalifornier Mitarbeiter ausfindig machen, die Firmeninternas an die Öffentlichkeit weiterreichen.

Im Falle der iPhone-Vorstellung ging Apples Kalkül auf, denn vorab gab es kaum handfeste Informationen zu dem Mobiltelefon. Durchgesickert ist lediglich, dass das Apple-Handy mit 4 bzw. 8 GByte Speicher ausgestattet sein wird und es gab einen Preisrahmen für die Geräte. Alle diese Angaben haben sich mittlerweile bestätigt. Bereits seit September 2005 gab es immer wieder handfeste Gerüchte, dass Apple an einem eigenen Mobiltelefon arbeitet.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Apple will das iPhone zunächst einmal in den USA auf den Markt bringen und muss das Gerät dafür bei der Federal Communications Commission (FCC) prüfen lassen. Die FCC stellt alle Informationen im Internet bereit, weshalb Apple das Handy gezielt angekündigt hat, bevor es von der FCC überprüft wird und Informationen vorab an die Öffentlichkeit geraten können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Artikel
  1. Nachfolger von Windows 10: Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11
    Nachfolger von Windows 10
    Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11

    Bisher gibt es im Widgets-Panel unter Windows 11 nicht viel zu sehen. Microsoft will das mit Sun Valley 2 ändern und mehr Apps integrieren.

  2. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

  3. Javascript: Community startet Fork für sabotiertes NPM-Paket
    Javascript
    Community startet Fork für sabotiertes NPM-Paket

    Eines der sabotierten NPM-Pakete wird nun als Community-Fork weitergeführt. Fragen zum Umgang mit dem Javascript-Repository bleiben jedoch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • RX 6900 16GB 1.489€ • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Gainward RTX 3080 12GB 1.639€ [Werbung]
    •  /