Abo
  • Services:

Ubuntu-Installer für Windows

Linux-Distribution lässt sich von Windows aus einrichten

Um Linux-Einsteigern den Wechsel von Windows auf Ubuntu zu erleichtern, ist eine Installationsroutine in Arbeit, die sich direkt unter Windows ausführen lässt. Eine Beta-Version ist nun verfügbar. Bisher fehlt aber noch die Unterstützung für mehrere Sprachen und es gibt keine Möglichkeit, eine benutzerdefinierte Installation auszuführen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwickler des Ubuntu-Installers für Windows sehen es als große Hürde an, ein ISO-Image auf CD brennen zu müssen und davon zu starten. Daher ist eine Installationsroutine in Arbeit, die direkt unter Windows läuft. Diese lädt verschiedene Images via BitTorrent herunter und speichert sie gemeinsam mit einer erstellten Konfigurationsdatei auf der NTFS-Partition.

Ubuntu-Installer unter Windows
Ubuntu-Installer unter Windows
Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Als Bootloader kommt eine veränderte GRUB-Version zum Einsatz, die nicht in den Master-Boot-Record der Festplatte geschrieben wird. Stattdessen ergänzt der Installer die Datei boot.ini von Windows um einen Eintrag für die Linux-Installation. Wird beim Start des Computers Ubuntu ausgewählt, so bootet dieses direkt aus dem auf der NTFS-Partition liegenden Image. Eine Änderung an der bestehenden Partitionierung ist also nicht notwendig.

Eine Beta-Version steht zwar bereits zum Download bereit, allerdings fehlen hier noch diverse Optionen. So ist sie nur in Englisch verfügbar und auch andere Ubuntu-Varianten wie Kubuntu lassen sich auf diese Art noch nicht einrichten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-57%) 8,50€
  3. 29,95€
  4. (-44%) 11,11€

burning-elite.de 09. Mai 2008

Ich finde es sinnlos einfach eine CD zu VERSCHWENDEN, die ich nie wieder benötige. D.H...

Fry3001 09. Sep 2007

blub 20. Jan 2007

Warum sollte es keine CD mehr geben? darf doch jeder einen Installer schreiben, wenn er...

IhrName 17. Jan 2007

Sehr intelligent, wirklich.

Micros~1 User 17. Jan 2007

Meine Güte, das ist ja wieder unterirdisch hier! Was wollen uns Leute wie crazylifeblog...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    •  /