Holtzbrinck investiert in Mietmarktplatz erento.com

Einkaufstour geht weiter

Holtzbrinck Ventures geht weiter mit offenbar vollen Taschen durch die deutsche Gründerszene und macht mit seinen Beteiligungen Gründer und Erstinvestoren glücklich. Die jüngste Beteiligung von Holtzbrinck geht an erento.com. Geschäftszweck des Unternehmens ist die Vermittlung von Vermietungen aller Art.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Mietmarktplatz", wie sich erento.com nennt, bietet nach eigenen Angaben über 820.000 Artikel aus 2.200 Kategorien an. Seine Kundenzahl beziffert das Unternehmen mit 178.000. Erento.com verlangt pro Monat eine Einstellgebühr ab 0,69 Euro pro Artikel sowie eine Provision von 4,9 Prozent bei erfolgreicher Vermietung.

Stellenmarkt
  1. Resident Data Engineer (m/w/d)
    Novelis Deutschland GmbH, Nachterstedt
  2. Workday Solutions Architect (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
Detailsuche

Erento.com schreibt nach eigenen Angaben seit Anfang 2004 schwarze Zahlen und will mit den neuen Finanzmitteln ins Marketing und andere wachstumsfördernde Maßnahmen im In- und Ausland investieren.

Martin Weber, Geschäftsführer von Holtzbrinck Ventures, erklärte zur Motivation des Investments: "Der Trend zum 'Mieten statt kaufen', bei Autos längst eine Selbstverständlichkeit, greift auf immer weitere Lebensbereiche über. Allein in Deutschland werden mit der Vermietung beweglicher Sachen Umsätze im zweistelligen Milliardenbereich erzielt. Ein steigender Anteil des Geschäfts wird über das Internet abgewickelt. Angesichts dieser Entwicklung sehen wir ein großes Entwicklungspotenzial für erento.com."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pümpel 16. Jan 2007

1x im Fernsehen = verkauft an Holtzbrinck? Den Eindruck bekomme ich ganz spontan wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /