Abo
  • Services:

Internet Explorer 7: Mehr als 100 Millionen Installationen

Browser wird seit zwei Monaten automatisch verteilt

Voller Stolz verkündet Microsoft, dass bereits Anfang vergangener Woche die Marke von 100 Millionen Installationen des Internet Explorer 7 überschritten wurde. Da die neue Browser-Version aber seit Mitte November 2006 als automatisches Update verteilt wird, lässt die Menge der Installationen kaum einen Schluss zu, wie beliebt der Internet Explorer 7 tatsächlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie von Microsoft im Vorfeld angekündigt, hat der Konzern vor rund zwei Monaten damit begonnen, das Update auf den Internet Explorer 7 als so genanntes "wichtiges Update" automatisch zu verteilen. Wer also den Update-Automatismus in Windows aktiviert hat, bekommt den Internet Explorer 7 installiert, ohne dass der Anwender sich dessen voll im Klaren ist.

Damit lässt die Menge der Installationen keinen unmittelbaren Schluss darüber zu, wie beliebt der Internet Explorer 7 bei den Internetnutzern ist. Microsoft machte keine Angaben dazu, wie viele Installationen des Internet Explorer 7 vorgenommen wurden, bevor die automatische Verteilung begonnen hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

Verdichter 17. Jan 2007

OK, daß heißt also, wenn ich 300 verschiedene Seiten der Wikipedia aufrufe, lädt der...

Hmjlgrmpf 16. Jan 2007

Ne das nicht, aber Standards sollten möglichst nicht unterlaufen werden. Wenn das jeder...

tripox 16. Jan 2007

tja, da aktiviert man einmal autoupdate, und was muss man als naechstes feststellen? ms...

asdil121 16. Jan 2007

Knoppix starten -> Laufwerk einbinden -> Programme/iexplore löschen!

chaeller1291 16. Jan 2007

Naja, dass der Browser schon so viele Installationen erhielt verwundert mich nicht...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /