AOL will TradeDoubler kaufen

Angebot über knapp 700 Millionen US-Dollar

AOL will den schwedischen Affiliate-Spezialisten TradeDoubler schlucken und bietet rund 6,3 Milliarden Schwedische Kronen (knapp 700 Millionen Euro). TradeDoubler empfiehlt seinen Aktionären, das Angebot anzunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der von AOL gebotene Preis von 215 Schwedischen Kronen pro Aktie liegt rund 20 Prozent über dem durchschnittlichen TradeDoubler-Kurs der letzten 90 Tage und 9 Prozent über dem Schlusskurs vom Freitag. Die Aktie legte heute bereits etwa 16 Prozent zu.

Stellenmarkt
  1. Senior iOS-Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, Regensburg, München
  2. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter
Detailsuche

TradeDoublers Management empfiehlt seinen Aktionären, das Angebot von AOL anzunehmen. Als Teil von AOL werde TradeDoubler mehr Websites-Betreiber und Werbekunden erreichen und könne so das vorhandene Potenzial der beiden Unternehmen besser umsetzen, meint TradeDoubler-CEO Martin Henricson.

Einige Großaktionäre, die zusammen rund 20 Prozent der Anteile und Stimmrechte an TradeDoubler halten, haben bereits signalisiert, dem Angebot zuzustimmen.

TradeDoubler wurde 1999 gegründet und beschäftigt heute 344 Mitarbeiter in 18 europäischen Ländern. 2005 erzielte das Unternehmen mit Sitz in Stockholm einen Umsatz von rund 117 Millionen Euro, in den ersten neun Monaten 2006 lag der Umsatz bei 1,23 Milliarden Schwedischen Kronen, knapp 135 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /