Abo
  • Services:

War Rock - Netzwerk-Shooter kommt nach Europa

Offene Beta-Phase des Battlefield-Konkurrenten in Kürze beendet

Der koreanische Battlefield-Klon War Rock wird bald auch in Europa in Form einer englischsprachigen Premium-Edition im Handel stehen, die etwas später auch in andere Sprachen übersetzt wird. Während das Grundspiel kostenlos heruntergeladen werden kann, ist für bestimmte Optionen und Ausrüstungsgegenstände eine Bezahlung erforderlich - die Premium-Version beinhaltet bereits ein paar der Zusätze.

Artikel veröffentlicht am ,

War Rock ist ein über das Internet zu spielender Taktik-Shooter mit fünf Charakterklassen, drei Spielmodi sowie der Möglichkeit, als Einzelgänger oder im Team zu kämpfen. Die für den Handel gedachte fertige War-Rock-Version enthält u.a. ein Handbuch und ein Buch mit Abbildung der Spielkarten sowie einen Monat Gold-Premium-Mitgliedschaft. Diese beinhaltet einen freischaltbaren fünften Waffenplatz, eine besondere Waffe, integrierten Voice-Chat, den Zugriff auf neue Spielkarten und Spielmodi, Waffen, Rüstung und neue Gegenstände im Spiel. Dazu gehören zudem der Zugang zum Turniersystem, eine volle Clan-Mitgliedschaft und eine bevorzugte Unterstützung durch den Support. Auf die zusätzlichen Möglichkeiten und Ausrüstungsgegenstände muss bei der über "Free2Play" kostenlos spielbaren Basisversion von War Rock verzichtet werden.

Stellenmarkt
  1. ene't GmbH, Hückelhoven
  2. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz

Entwickelt wurde War Rock vom südkoreanischen Entwicklerteam Dream Execution Technology, von denen auch die im Spiel genutzte Spiel-Engine "Jindo Engine" stammt. Nach einem längeren offenen Beta-Test soll im Februar 2007 der Regelbetrieb von War Rock losgehen, der aktuelle Beta-Zugang wird voraussichtlich Ende Januar 2007 abgeschaltet.

In Großbritannien kommt das Premium-Paket von War Rock über Elephant Entertainment ab dem 6. Februar 2007 in den Handel, etwas später sollen die lokalisierten Versionen für weitere europäische Länder folgen. Ebenfalls ab dem 6. Februar kann dann die kostenpflichtige Version von War Rock von www.warrock.net gegen Bezahlung heruntergeladen werden, wie der kalifornische Publisher K2 Network mitteilte. Wer vorbestellt, erhält einige Vorteile.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /