Abo
  • Services:

War Rock - Netzwerk-Shooter kommt nach Europa

Offene Beta-Phase des Battlefield-Konkurrenten in Kürze beendet

Der koreanische Battlefield-Klon War Rock wird bald auch in Europa in Form einer englischsprachigen Premium-Edition im Handel stehen, die etwas später auch in andere Sprachen übersetzt wird. Während das Grundspiel kostenlos heruntergeladen werden kann, ist für bestimmte Optionen und Ausrüstungsgegenstände eine Bezahlung erforderlich - die Premium-Version beinhaltet bereits ein paar der Zusätze.

Artikel veröffentlicht am ,

War Rock ist ein über das Internet zu spielender Taktik-Shooter mit fünf Charakterklassen, drei Spielmodi sowie der Möglichkeit, als Einzelgänger oder im Team zu kämpfen. Die für den Handel gedachte fertige War-Rock-Version enthält u.a. ein Handbuch und ein Buch mit Abbildung der Spielkarten sowie einen Monat Gold-Premium-Mitgliedschaft. Diese beinhaltet einen freischaltbaren fünften Waffenplatz, eine besondere Waffe, integrierten Voice-Chat, den Zugriff auf neue Spielkarten und Spielmodi, Waffen, Rüstung und neue Gegenstände im Spiel. Dazu gehören zudem der Zugang zum Turniersystem, eine volle Clan-Mitgliedschaft und eine bevorzugte Unterstützung durch den Support. Auf die zusätzlichen Möglichkeiten und Ausrüstungsgegenstände muss bei der über "Free2Play" kostenlos spielbaren Basisversion von War Rock verzichtet werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Entwickelt wurde War Rock vom südkoreanischen Entwicklerteam Dream Execution Technology, von denen auch die im Spiel genutzte Spiel-Engine "Jindo Engine" stammt. Nach einem längeren offenen Beta-Test soll im Februar 2007 der Regelbetrieb von War Rock losgehen, der aktuelle Beta-Zugang wird voraussichtlich Ende Januar 2007 abgeschaltet.

In Großbritannien kommt das Premium-Paket von War Rock über Elephant Entertainment ab dem 6. Februar 2007 in den Handel, etwas später sollen die lokalisierten Versionen für weitere europäische Länder folgen. Ebenfalls ab dem 6. Februar kann dann die kostenpflichtige Version von War Rock von www.warrock.net gegen Bezahlung heruntergeladen werden, wie der kalifornische Publisher K2 Network mitteilte. Wer vorbestellt, erhält einige Vorteile.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 119,90€

Jeasen 17. Feb 2007

Hey, warum vergleichen denn immer alle War Rock mit BF2? Klar giebt es gemeinsamkeiten...

abbalakuka 07. Feb 2007

auf www.warrock-hq.de liegt die wohl größte Warrock Community Deutschlands. Dort bekommt...

killerspielespi... 25. Jan 2007

kotzkind 15. Jan 2007

War§oW ist auch kostenlos(ganz), hat ein recht gutes moving, und ne einigermaßen große...

Hans Sack 15. Jan 2007

capisce?


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /