Abo
  • Services:

Pixelquelle mit mehr als 100.000 kostenlosen Fotos

Bilder von Hobby-Fotografen zur kostenlosen Nutzung

Rund 100.000 Fotos stehen mittlerweile bei pixelquelle.de kostenlos zur Verfügung. Die von Hobby-Fotografen bei Pixelquelle eingestellten Bilder können für die eigene Website oder Druckerzeugnisse genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

2006 hat sich die Zahl der über Pixelquelle verfügbaren Bilder mehr als verdoppelt. Die rund 100.000 Bilder stammen von insgesamt etwa 5.000 Fotografen, die eine kostenlose Nutzung ihrer Bilder gestatten, auch für kommerzielle Projekte. Lediglich die Nutzung in Bilddatenbanken, Bildkatalogen und die Bereitstellung von Bildern zum Download oder zum Verkauf schließen die Nutzungsbedingungen von Pixelquelle aus.

Als Quelle für die Bilder muss allerdings Pixelquelle.de angegeben werden, nicht die Fotografen. Wahlmöglichkeiten, was die Lizenz angeht, haben die Nutzer von Pixelquelle.de nicht.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

Tobau 20. Jan 2007

Was nützen 100.000 Fotos wenn ich mich durch bergeweise Schrott wühlen muss, um ein...

The Troll 15. Jan 2007

Da hat der Artikel hier bei Golem wohl fuer eine unabsichtliche DoS gesorgt. Zuvor war...

Anonymous 15. Jan 2007

die bilder der wachsfiguren aus dem museium unterligen rechten des museiums, sowohl die...

pennbruder 15. Jan 2007

es muss pixelquelle.de als bilderquelle angegeben werden. zusätzlich freut sich der...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /