Abo
  • Services:

Plant Nvidia neue GeForce 8800 GTS für 300 Euro?

Günstige DirectX-10-Karte mit 320 MByte Speicher

Wie mehrere US-Webseiten berichten, will Nvidia im Februar 2007 eine weiter abgespeckte Variante seiner GeForce 8800 GTS auf den Markt bringen. Funktionseinheiten würden dabei dem angepeilten Preis nicht geopfert, nur die Speicherausstattung entsprechender Grafikkarten soll geringer ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter anderem Softpedia meldet unter Berufung auf nicht genannte Quellen, dass die neue GTS wie schon das erste Modell mit 500 MHz Chiptakt arbeiten soll, die 96 Streaming-Einheiten sollen ebenso erhalten bleiben wie ihr Takt von 1.200 MHz. Auch der Speicherbus soll weiterhin 320 Bit breit sein - aber nur noch 320 MByte Grafikspeicher statt der 640 MByte der bisherigen GTS verwendet werden. Das Top-Modell GTX der Serie 8800 bietet 768 MByte.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Laut der unbestätigten Angaben soll die kleine GTS nur zwischen 300,- und 350,- US-Dollar kosten - und wäre damit kaum teurer als aktuelle Mittelklasse-Karten. Da der G80-Prozessor auch bei älteren Spielen recht fix ist, wäre die neue Karte damit eine interessante Alternative. Der kleinere Speicher muss bei mittleren Auflösungen bis zu den TFT-typischen 1.280 x 1.024 Pixeln kein Nachteil sein, wenn man auf einige Filter-Funktionen verzichten kann.

Softpedia will erfahren haben, dass die neue GTS bereits Mitte Februar vorgestellt werden soll. Damit hätte Nvidia dann drei DirectX-10-Grafikkarten auf dem Markt, noch bevor ATI nur eine Karte mit dem R600-Prozessor für die neue 3D-Schnittstelle liefern kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Belph 16. Mär 2007

Also als Sacred rauskam hatte ich ein TFT mit 1280x1024 und daher war es auch damals...

Snark7 19. Jan 2007

Nein. Dennoch ärgert mich die Intention. Ein Simpel, wer's nicht tut .)

spreCo 16. Jan 2007

... Ich überlege schon immer was ich mir da kaufe und von wem. Keine Sorge. lol :ugly:

quaddy 16. Jan 2007

dann kanntest du Glide und OpenGL nicht!

Bibabuzzelmann 15. Jan 2007

Guckst du.... http://www.winfuture.de/news,29469.html


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /