Abo
  • Services:

Plant Nvidia neue GeForce 8800 GTS für 300 Euro?

Günstige DirectX-10-Karte mit 320 MByte Speicher

Wie mehrere US-Webseiten berichten, will Nvidia im Februar 2007 eine weiter abgespeckte Variante seiner GeForce 8800 GTS auf den Markt bringen. Funktionseinheiten würden dabei dem angepeilten Preis nicht geopfert, nur die Speicherausstattung entsprechender Grafikkarten soll geringer ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter anderem Softpedia meldet unter Berufung auf nicht genannte Quellen, dass die neue GTS wie schon das erste Modell mit 500 MHz Chiptakt arbeiten soll, die 96 Streaming-Einheiten sollen ebenso erhalten bleiben wie ihr Takt von 1.200 MHz. Auch der Speicherbus soll weiterhin 320 Bit breit sein - aber nur noch 320 MByte Grafikspeicher statt der 640 MByte der bisherigen GTS verwendet werden. Das Top-Modell GTX der Serie 8800 bietet 768 MByte.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Laut der unbestätigten Angaben soll die kleine GTS nur zwischen 300,- und 350,- US-Dollar kosten - und wäre damit kaum teurer als aktuelle Mittelklasse-Karten. Da der G80-Prozessor auch bei älteren Spielen recht fix ist, wäre die neue Karte damit eine interessante Alternative. Der kleinere Speicher muss bei mittleren Auflösungen bis zu den TFT-typischen 1.280 x 1.024 Pixeln kein Nachteil sein, wenn man auf einige Filter-Funktionen verzichten kann.

Softpedia will erfahren haben, dass die neue GTS bereits Mitte Februar vorgestellt werden soll. Damit hätte Nvidia dann drei DirectX-10-Grafikkarten auf dem Markt, noch bevor ATI nur eine Karte mit dem R600-Prozessor für die neue 3D-Schnittstelle liefern kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Belph 16. Mär 2007

Also als Sacred rauskam hatte ich ein TFT mit 1280x1024 und daher war es auch damals...

Snark7 19. Jan 2007

Nein. Dennoch ärgert mich die Intention. Ein Simpel, wer's nicht tut .)

spreCo 16. Jan 2007

... Ich überlege schon immer was ich mir da kaufe und von wem. Keine Sorge. lol :ugly:

quaddy 16. Jan 2007

dann kanntest du Glide und OpenGL nicht!

Bibabuzzelmann 15. Jan 2007

Guckst du.... http://www.winfuture.de/news,29469.html


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /