Abo
  • Services:

Spieletest: Star Trek Legacy - Trauriges Erbe

Action-Titel von Bethesda enttäuscht

Die Star-Trek-Lizenz war in den letzten Jahren selten ein Garant für gute PC- und Videospiele - Fans von Enterprise und Co. wurden meist mit eher lieblosen Umsetzungen des von Gene Roddenberry erdachten Science-Fiction-Universums abgespeist. Star Trek Legacy für Xbox 360 und PC bildet da leider keine Ausnahme - und das, obwohl viel Potenzial in dem Titel schlummert.

Artikel veröffentlicht am ,

Star Trek Legay (Windows-PC, Xbox 360)
Star Trek Legay (Windows-PC, Xbox 360)
Auf dem Papier hört sich Star Trek Legacy zweifellos vielversprechend an, der Titel konzentriert sich nämlich nicht auf eine bestimmte Epoche der Star-Trek-Geschichte, sondern deckt gleich 40 Jahre ab. Der Spieler darf so nach und nach in die Rolle der Kapitäne aller fünf TV-Serien schlüpfen. Die Hintergrundgeschichte wird dabei chronologisch erzählt, sämtliche Missionen sind grundsätzlich miteinander verbunden.

Inhalt:
  1. Spieletest: Star Trek Legacy - Trauriges Erbe
  2. Spieletest: Star Trek Legacy - Trauriges Erbe

Star Trek Legacy (PC)
Star Trek Legacy (PC)
Leider patzt Legacy allerdings bereits an dieser Stelle - anstelle von stimmungsvoll in Szene gesetzten Zwischensequenzen gibt es ein paar Comics, Standbilder und Dialogfetzen, wirkliche Atmosphäre kommt hier weder zu Beginn noch im Spielverlauf auf. Die Stimmung hebt sich somit erst wieder, wenn das erste Mal die Enterprise gesteuert und der Weltraum durchflogen werden darf. Im ersten Moment macht das 3D-Modell des berühmten Raumschiffes nämlich einen wirklich guten Eindruck.

Star Trek Legacy (PC)
Star Trek Legacy (PC)
Zwar fehlt eine Ansicht von der Brücke aus, stattdessen wird die Enterprise immer aus der Verfolger-Perspektive angezeigt, so detailliert wie hier dürften Star-Trek-Anhänger ihren Lieblingsraumgleiter aber in einem Spiel noch nie zu Gesicht bekommen haben. Dabei ist man fast nie alleine unterwegs, sondern hat noch eine kleine Flotte dabei, die durch simple Kommandos ebenfalls dirigiert wird.

Spieletest: Star Trek Legacy - Trauriges Erbe 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ProBook 440 G5 14" FHD/i5-8250U/8 GB/128 GB SSD + 1 TB HDD für 679€ statt 799€)
  2. (aktuell u. a. Crucial MX300 525 GB für 111€ und SanDisk Ultra 128-GB-microSDXC für 29€)
  3. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  4. 111€

LutzderLutz 11. Feb 2010

gebe dir da recht. Legacy ist eine lieblose Konsolenumsetzung eines Spiel das mit der...

aidenkane 22. Sep 2007

Meine Hoffnungen Ruhen ja immernoch auf StarTrek Online :)

Johnny Cache 01. Sep 2007

Genau, das dickste Klops ist Titan. Nicht nur daß die Mission bockschwer ist, nein, mit...

prihei 16. Jan 2007

... naja, ich habe Eve mal eine Weile gespielt, glaube ca. 6 Monate. Dann kommst du in...

Cpt. Murks 15. Jan 2007

Also da hat sogar Freelancer noch eine bessere grafik. Die bilder sind def...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /