Abo
  • IT-Karriere:

BenQ-Mobile-Insolvenz: PCs und Notebooks günstig bei eBay

Übersicht über die Insolvenzmasse auf der Homepage der Insolvenzkanzlei

Noch verhandelt der Insolvenzverwalter Martin Prager von BenQ Mobile mit mehreren Kaufwilligen, die an einer Übernahme der Reste der ehemaligen Siemens-Handysparte interessiert sind. Zugleich hat jedoch der Verkauf von Büromaterial sowie Laptops aus der BenQ-Insolvenzmasse begonnen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Kanzlei Pluta, für die Prager arbeitet, will die neuen Medien und insbesondere eBay nutzen, um Computer, Monitore und Büroinventar zu Geld zu machen. Dabei sollen nur Gegenstände unter den Hammer kommen, die für die weitere Fortführung des Unternehmens - in welcher Variante auch immer - überflüssig sind. Einen Überblick über alle derzeit angebotenen Geräte gibt es unter Insolvenzverkäufe bei pluta.net.

Stellenmarkt
  1. Dräger Safety AG & Co. KGaA, Lübeck
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Erste Auktionen endeten bereits diese Woche, Käufer konnten gebrauchte Laptops für etwa 500,- Euro erstehen. Der Maschinenpark wird jedoch keinesfalls bei eBay zu haben sein, bekräftigt eine Sprecherin der Kanzlei gegenüber Golem.de. Noch besteht die Hoffnung, dass neben den Anlagen auch zwischen 800 und 1.700 Mitarbeiter den Betrieb wieder aufnehmen können und beispielsweise Handys für Modemarken entwickeln.

Beha, der ehemalige Chef der IT-Abteilung von Daimler-Benz, will bis 16. Januar 2007 eine Entscheidung bzgl. einer Übernahme treffen. Die Hamburger Bacoc-Gruppe, die mit Notebooks, Taschencomputern und Speichermedien handelt, will bis 19. Januar 2007 ein Angebot abgeben. Ferner spricht Prager mit weiteren Investoren, die nicht öffentlich genannt werden wollten.

Nachtrag vom 12. Januar 2007, 17:55 Uhr:
Derzeit ist der Shop der Kanzlei Pluta nicht erreichbar, offenbar gibt es hier mittlerweile technische Probleme.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: NBBX570

huahuahua 15. Jan 2007

Die können wohl schlecht 24 Monate Gewährleistung oder gar eine durchaus übliche...

Jack D 15. Jan 2007

Es gibt 2 Arten von Lizenzen: Das, was Microsoft Lizenz nennt und das was das deutsche...

Clown 15. Jan 2007

Aus der Insovlenz sind so einige Sachen eBay-typisch vollkommen überboten. Eins der...

Lude 13. Jan 2007

Da ist wohl ein Zuhälter pleite gegangen ;

Daystrom 13. Jan 2007

Eigentlich nicht, da stand einiges an Scenics rum


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /