Abo
  • IT-Karriere:

Firefox 3.0 - Geplante Neuerungen enthüllt

Neue Lesezeichenfunktionen und besserer Umgang mit Add-Ons sowie Plug-Ins

Die Arbeiten an Firefox 3.0 schreiten voran und die Entwickler haben per Wiki-Seite einen Einblick gegeben, welche Neuerungen in dem Browser zu finden sein werden. Neben verbesserten Lesezeichenfunktionen steht der bessere Umgang mit Add-Ons sowie Plug-Ins im Vordergrund. Aber auch die Druckfunktionen werden erneuert und Webservices lassen sich direkter als zuvor in Firefox 3.0 einbinden. Zugleich wurde der Erscheinungstermin von Firefox 3.0 massiv nach hinten verschoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 3.0 - Alpha 1
Firefox 3.0 - Alpha 1
Die Entwickler haben die geplanten, neuen Funktionen in Firefox 3.0 nach drei verschiedenen Dringlichkeitsstufen gewichtet. Da sind zunächst alle Funktionen, ohne die Firefox 3.0 nicht erscheinen wird. Dazu gehört, dass die Funktionen der Lesezeichen erweitert werden. So steht die Synchronisation der Lesezeichen mit passenden Online-Angeboten an und zu einzelnen Lesezeichen sollen sich bei Bedarf Anmerkungen machen lassen. Zudem soll ein Datenverlust besser verhindert und die Suchfunktionen beschleunigt werden.

Firefox 3.0 - Alpha 1
Firefox 3.0 - Alpha 1
Add-Ons werden sich leichter einspielen lassen, so dass dann nur noch maximal drei Mausklicks notwendig sind. Aber auch die Konfiguration und Verwaltung von Firefox-Add-Ons wollen die Entwickler verbessern. So wird Firefox 3.0 deutlich sichtbar machen, sobald neue Versionen von Add-Ons verfügbar sind. Auch bei Plug-Ins wollen die Entwickler nachbessern und die Funktionstüchtigkeit deutlich verbessern. So ist geplant, dass Plug-In-Abstürze nicht mehr den gesamten Browser zum Absturz bringen dürfen.

Firefox 3.0 wird Webservices so einbinden, dass der Browser als so genannter "content handler" fungiert. Damit würde Firefox noch stärker zu einer Schaltzentrale für eine Reihe von Online-Diensten werden. So ließen sich dann Anhänge einer E-Mail direkt in einer Online-Textverarbeitung öffnen oder mailto-Links rufen den eingetragenen Webmailer wie etwa Gmail, gmx oder den Dienst von web.de auf. Außerdem soll der Kennwort-Manager verbessert werden, der dann OpenID und Microsofts CardSpace unterstützt.

Firefox 3.0 - Geplante Neuerungen enthüllt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

allo 07. Aug 2008

bitte ohne Restart, dann klicke ich auch gern einmal mehr.

ich bins 13. Feb 2007

jo, das fehlt echt. deswegen surf ich immernoch sehr oft mit dem konqueror... aber...

AlgorithMan 14. Jan 2007

Firefox 3 besteht jetzt schon den ACID2 Test (war vor ca 1-2 monaten auf golem drüber...

CBone 13. Jan 2007

Autsch! ... danke!

Dilirius 13. Jan 2007

Voll meine Meinung. IMAP rockz :D! War auch lange am überlegen wie ich meine Mails immer...


Folgen Sie uns
       


Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich

Wir haben die ANC-Leistung von drei ANC-Kopfhörern miteinander verglichen. Wir ließen Boses neue Noise Cancelling Headphones 700 gegen Boses Quiet Comfort 35 II und Sonys WH-1000XM3 antreten.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

    •  /