Abo
  • Services:

Parallels Desktop für Mac mit Webcam- und Palm-Unterstützung

Erweiterte Drag- und Drop-Funktionen und DVD/CD-Brennmöglichkeiten

Nach der dritten Beta ist die Virtualisierungslösung Parallels Desktop für MacOS X nun als Release Candidate veröffentlicht worden. Gegenüber der 3. Betaversion sind nur wenig neue Funktionen hinzugekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Release Candidate erlaubt das Brennen von CDs und DVDs im Gast-Betriebssystem und außerdem ist die Emulation von USB 2.0 enthalten. Durch den Coherence-Modus muss nicht mehr ständig zwischen MacOS X und einer virtuellen Maschine mit Windows umgeschaltet werden - die Windows- und Mac-Anwendungen können einfach übereinander gelegt und direkt genutzt werden, ohne dass man jemals den Windows-Desktop sieht.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Eine Überarbeitung hat auch die Emulation des CD/DVD-Laufwerks erfahren. So lassen sich nun CDs und DVDs innerhalb der virtuellen Maschine mit geeigneter Software brennen. Die Tastaturbelegung lässt sich nun auch innerhalb der VM ändern, womit sich vor allem Tippfehler durch die unterschiedliche Tastenanordnung zwischen Mac und Windows reduzieren lassen.

Der schon in der Beta 2 neu hinzugekommene USB-2.0-Modus arbeitet jetzt mit den meisten Webcams und PalmOS-PDAs sowie -Smartphones zusammen. Dies war bei der Beta 3 noch nicht der Fall. Die erweiterte Drag-und-Drop-Unterstützung arbeitet nun betriebssystemübergreifend. So kann beispielsweise eine Textdatei von MacOS auf ein Windows-Programm gezogen werden, das sie öffnet und auch wieder in der MacOS-Struktur speichern kann. Eine separate Arbeitskopie in Windows ist nicht mehr erforderlich.

Der Release Candidate steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Bevor das Update installiert wird, müssen alle virtuellen Maschinen beendet werden. Nach Herstellerangaben funktioniert der Release Candidate derzeit nur mit der internationalen (englischen) Ausgabe bzw. dessen Lizenznummern.

Wer eine lokalisierte Version von Parallels Desktop hat, kann sich auf der Website einen 30-Tage lang gültigen Test-Schlüssel besorgen. Die deutsche Version soll in etwa 2 bis 3 Wochen nach Fertigstellung der englischen finalen Version erscheinen. Die finale Version soll für alle Lizenzinhaber ersten Version von Parallels Desktop for Mac kostenlos sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)

hartmood 14. Jan 2007

Greif doch mal zum Telefon: Bei mir hat es fünf Minuten gedauert und ich habe den key...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /