Abo
  • Services:

Internet-Fernsehen T-Home der Telekom bald ohne VDSL?

Angebot könnte günstiger werden

Nach einem Bericht der Financial Times Deutschland könnte das Internet-TV-Angebot der Deutschen Telekom, das derzeit nur in Verbindung mit VDSL zu bekommen ist, künftig auch mit DSL-Angeboten gekoppelt werden. Die Strategie-Änderung der Deutschen Telekom soll so deutlich mehr Kunden ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang könnten nach dem Artikel der FTD in Deutschland theoretisch nur 5,5 Millionen Haushalte überhaupt mit VDSL versorgt werden. Die Financial Times Deutschland berichtet, dass das T-Home-Angebot, das bereits 500 Millionen Euro gekostet haben soll, lediglich 25.000 Abonnenten haben soll. Die Zahl wird von der Telekom nicht kommentiert.

Stellenmarkt
  1. Bisping & Bisping GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. BWI GmbH, Bonn

Das T-Home-Angebot soll ungefähr 4 MBit Downstream benötigen und damit auch für schnelles DSL beispielsweise mit 16 MBit geeignet sein. Der FTD liegen Schätzungen vor, dass die Telekom fast 750 Städte mit T-Home versorgen könnte, wenn man auf DSL umschwenkt.

Wie es mit dem VDSL-Ausbau weitergeht, ist nicht bekannt. Eigentlich wollte die Telekom bis Mitte 2007 insgesamt 3 Milliarden Euro in das Netz investieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 234,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

micha121 01. Jun 2007

maxedome ist der grösse krapp des jahrhunderts,habe noch nie im leben so eine...

Vorschlag1234 12. Jan 2007

Mal ganz im ernst - wie kann die Fußballrechte fürs Internet nur so schlecht vermarkten...

hmhmhm 12. Jan 2007

Könnte was dran sein ;-)

[MoRE]Mephisto 12. Jan 2007

Alice Home wird nicht weiter ausgebaut. Siehe u.a. http://de.wikipedia.org/wiki/IPTV...

torsten3 12. Jan 2007

ja aber man braucht für schnellere Leitung ein Glasfasernetz!


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /