Abo
  • Services:

HD-Videokamera mit 7,2 Megapixeln von Sanyo

Xacti HD2 nimmt Videos auf Speicherkarten auf

Sanyo hat mit der Xacti HD2 eine Videokamera vorgestellt, die Filme in High Definition aufzeichnet und auf SD-Karten speichert. Gegenüber ihrer Vorgängerin, der HD1, hat die Kamera nun einen 7,2-Megapixel-Sensor. Die Auflösung wird allerdings nicht im Film-, sondern nur im Fotomodus genutzt. Videos werden mit 720p mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde erstellt und im MPEG4-Format gespeichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aufzeichnung ist sowohl im 16:9- als auch im 4:3-Format möglich, wobei ein integrierter digitaler Bildstabilisator vor Verwacklungen schützen soll. Die Kamera ist mit einem optischen 10fach-Zoom bei einer Brennweite von 38 bis 380 mm (Kleinbildformat) und einer durchgehenden Anfangsblendenöffnung von F3,5 ausgestattet. Sollte das optische Zoom mit eingebautem Neutraldichtefilter nicht ausreichen, kann auch noch auf ein 10fach digitales Zoom zurückgegriffen werden, wobei natürlich die Qualität sinkt.

Sanyo Xacti HD2
Sanyo Xacti HD2
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Nexus Technology GmbH, Ettlingen, Berlin

Die Kamera soll deutlich lichtempfindlicher sein als ihre Vorgängerinnen. Noch bei 12,5 Lux sollen Videoaufnahmen möglich sein, berichtete der Hersteller. Die Sanyo HD1 und HD1a benötigten noch 25 Lux. 1,7 Sekunden nach dem Einschalten soll die Kamera aufnahmebereit sein.

Die Fotofunktion kann auch während des Filmens genutzt werden, ohne dass dafür die Aufnahme unterbrochen werden muss. Mit einer reduzierten Auflösung von 320 x 240 Pixeln sollen auch Videos gedreht werden können, die gleich auf Videoplattformen ohne Umrechnung genutzt werden können.

Das Sucherbild sowie die gespeicherten Daten werden über ein 2,2 Zoll großes Display wiedergegeben. Das Display mit 210.000 Bildpunkten lässt sich ausklappen und um 285 Grad drehen.

Die Sanyo Xacti HD2 nimmt auf SD- oder SDHC-Karten auf. Ein GByte Speicherkapazität soll für ungefähr 21 Minuten Videolaufzeit reichen. Mit den gerade auf den Markt kommenden 8-GByte-SDHCs sollen so fast drei Stunden Aufzeichnung möglich sein.

Die 79 x 119 x 36 messende Kamera wiegt laut Hersteller 270 Gramm inklusive Akku und Speicherkarte. Zum Anschluss an den PC verfügt sie über eine USB-2.0-Schnittstelle und bietet außerdem S-Video- und Composit-Anschlüsse.

In den USA soll die Sanyo Xacti HD2 ab März 2007 für knapp 700,- US-Dollar ohne Speicherkarte erhältlich sein. Europa-Daten stehen noch aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

Fusl 30. Mai 2007

Taugt nicht mehr als jede Kompakte im Videomodus. Die Sanyo Dinger sind lachhaft.

Senf 12. Jan 2007

FireWire brauchste bei der Cäm nicht. Schieb einfach die Speicherkarte in Dein...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /