Abo
  • IT-Karriere:

AMD stellt Formfaktor "DTX" für kleine PCs vor

Neue Spezifikation für kleine und leise Gehäuse

Nach den vor allem von Intel vorangetriebenen Formfaktoren für PCs wie ATX und das wenig erfolgreiche BTX kontert nun AMD. Der neue Vorschlag namens "DTX" legt nur wenige mechanische Eigenschaften eines Mainboards fest und soll von anderen Herstellern offen weiterentwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon beim Namen geht AMD andere Wege: DTX ist keine Abkürzung, sondern steht für sich selbst, bei Intel bedeutet BTX etwa "Balanced Technology EXtended". Ein weiterer Unterschied: AMD schreibt derzeit nur die Größe der Mainboards und deren Verbindungspunkte mit dem Gehäuse vor, nicht etwa die Position und die Gestaltung der Anschlussblende. Auch die Position des Prozessors - bei ATX und BTX sehr genau umrissen - dürfen sich die Board-Hersteller selbst aussuchen, nur die "Keep Out Area" um den Sockel für den Kühlkörper hat AMD auch definiert.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt

ATX-Board im Vergleich zur DTX-Grösse
ATX-Board im Vergleich zur DTX-Grösse
Bilder eines DTX-Mainboards gibt es noch nicht, aber Größenangaben. Es soll mit 244 Millimetern genauso tief werden wie ein Micro-ATX-Mainboard, aber mit 200 Millimetern etwas schmaler. Auf diese Größe sollen neben Steckplätzen für Prozessor und Speicher noch zwei Steckplätze für PCI- oder PCI-Express-Karten passen. Dazu kommt - ein Novum für Desktop-Rechner - auch ein Slot für die sonst nur bei Notebooks zu findenden Express-Cards. Allgemein sollen ATX-Boards weitgehend kompatibel mit DTX sein, so dass die Platinen nicht von Grund auf neu entworfen werden müssen.

Designvorschlag von AMD für ein DTX-Gehäuse
Designvorschlag von AMD für ein DTX-Gehäuse
Auch ein noch kleineres Format namens Mini-DTX hat AMD definiert, es ist ebenfalls 200 Millimeter breit, aber nur 170 Millimeter tief. Es ist für Prozessoren mit einer typischen Leistungsaufnahme (TDP) von 35 Watt vorgesehen - wie sie mit Dual-Core momentan nur AMD mit den "Energy Efficient, Small Form Factor"-Modellen (EE, SFF) im Angebot hat. Große DTX-Boards sollen CPUs mit bis zu 65 Watt verkraften, die es von AMD wie Intel in aktuellen Designs gibt. Dennoch soll das Gehäusevolumen nur um 6 Liter liegen, was kleineren BTX-Rechnern entspricht, wie sie etwa Dell anbietet.

IDCs Prognose zu Formfaktoren
IDCs Prognose zu Formfaktoren
Die immer beliebteren "Small Form Factors" sind auch der Hauptgrund für AMDs DTX-Vorschlag. Nach Studien der Marktforscher von IDC sollen bereit im Jahr 2007 rund 20 Millionen Klein-PCs verkauft werden, während der Absatz der heute unter vielen Schreibtischen zu findenden Mini-Towers ab 2008 kontinuierlich schrumpfen soll. Kleineren PCs prognostizieren die Auguren dagegen auch bis 2010 ein rasantes Wachstum.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)

vdllnlyad 16. Jun 2007

poker viagra poker viagra order viagra order viagra low testosterone low testosterone...

VDragon 05. Jun 2007

Schreib' Dich nicht ab. Lern' lesen und schreiben.

SirSydom 23. Apr 2007

Nene, du hast nicht richtig gelesen! Es steht doch im Text das kein Connector-Panel im...

raccoon 16. Jan 2007

lol, THIN CLIENTS. auch ne gute R-klärung:"das sind halt dünne computer"

hbb 11. Jan 2007

Für Büro-PC's zum Beispiel... Wir haben z.B recht viele von den kleinen Dell OptiPlex...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /