• IT-Karriere:
  • Services:

Handyspiele: Steuerung per Gesichtserkennung

Pantech bringt Handy mit intelligentem CMOS-Sensor in der Megapixelkamera

Pantech hat ein Klapphandy mit Gesichtserkennung angekündigt, das neue Möglichkeiten bei Handyspielen eröffnen soll. Die integrierte 2-Megapixel-Kamera registriert die Bewegungen von Augen sowie Mund und nutzt sie für interaktive Befehle, die sonst üblicherweise über einen Controller gesteuert werden. Glaubt man Pantech, so sollen die Mimik-Befehle in Echtzeit ausgeführt werden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Pantech IM-U170
Pantech IM-U170
Pantech hat dem Klapphandy zwei Kameras spendiert - eine 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und eine VGA-Kamera, die für die Videotelefonie gedacht ist. Der CMOS-Sensor der Megapixelkamera soll die Form des Gesichts erkennen und darauf scharfstellen, um so bestmögliche Fotos zu liefern.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau
  2. sepp.med gmbh, Röttenbach

Als Sucher kommt ein 2,2 Zoll großes QVGA-LCD mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln und einer Farbdarstellung von bis zu 262.144 Farben zum Einsatz. In der Klappe befindet sich ein extrem kleines OLED-Display.

Pantech IM-U170
Pantech IM-U170
Das Handy bietet ferner einen MP3-Player, ein elektronisches Wörterbuch und einen Dokumentenbetrachter für Microsofts Word-Dokumente. Der interne Speicher beläuft sich auf 120 MByte und kann nicht erweitert werden.

Das Klapphandy IM-U170 ist aus einem Metallgehäuse mit Magnesium gearbeitet und soll daher besonders robust sein. Die Massivbauweise wirkt sich auf das Gewicht aus: So ist das 96,5 x 48 x 15,4 mm große Handy mit 106,6 Gramm doch eher schwer. Angaben zur Akkulaufzeit liegen nicht vor.

Das IM-U170 von Pantech soll ab sofort in Korea erhältlich sein. Ein Preis wurde nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

DexterF 14. Jan 2007

...sieht man so aus: http://img.yezzz.com/zm2816259.jpeg

poli 11. Jan 2007

... gegenüber in der S-Bahn Menschen mit Mobilfunk in der Hand und Zuckungen im Gesicht...

Das Auge Gottes 11. Jan 2007

Wenn ich auf ein kleines Display gucke dann kann ich natürlich ständig Augenbewegungen...

eifelzweifler 11. Jan 2007

Häh?!? Janeeisklar.

Red 11. Jan 2007

...schick schauts schonmal aus, hat was finde ich :) Allerdings denke ich nicht, das da...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /